Alice Merton - "Vertigo"

Alice Merton

Neu für den Sektor

Alice Merton - "Vertigo"

Von Jennifer Metaschk

Über ein Jahr hat sie nichts mehr veröffentlicht: In „Vertigo“ erzählt Alice Merton von einer Panikattacke.

Sie hat schon fast vergessen, wie es sich anfühlt, Songs zu veröffentlichen, erzählt Alice Merton im Interview mit 1LIVE. Ist ja jetzt auch schon echt lange her! Mit „Vertigo“ veröffentlicht Alice einen Song, an dem sie schon vor der Corona-Pandemie gearbeitet hat. Sie erzählt von einer Situation, in der sie für einen Club anstand und plötzlich einen richtigen Schwindel-Anfall bekommen hat. Der Song handelt davon, wie der Abend wohl verlaufen wäre, wenn sie nicht nach Hause gegangen wäre und stattdessen im Club mit Schwindel auf alle möglichen komischen Gestalten getroffen wäre.

Alice Merton - Vertigo

1LIVE Neu für den Sektor 11.04.2021 00:30 Min. Verfügbar bis 11.04.2022 1LIVE


Eigentlich war Alice Merton aber eh nie so der Party- und Bar-Mensch, hat sich lieber mit vier, fünf Leuten getroffen. Deswegen vermisst sie Clubnächte in der Corona-Pandemie nicht. Was sie auch nicht so richtig vermisst hat, war Social Media. Davon hat Alice jetzt eine ganze Zeit lang Pause gemacht und einen enormen Druck verspürt, etwas posten zu müssen, weil sie sonst ihre Fans enttäuschen könnte. Trotzdem war die Pause wichtig, weil sie in der Zeit an ihrer neuen Musik gearbeitet hat. Was Alice aber ganz klar vermisst, ist auf der Bühne zu stehen! Im Interview erzählt sie, dass für ihre neuen Songs auch schon eine Tour geplant wird. An einen Auftritt dieses Jahr glaubt sie aber nicht mehr.

Angeberwissen

Das Musikvideo zu „Vertigo“ wurde in einer Fabrik in Berlin gedreht, die mittlerweile zugemacht hat. Alice und ihr Team waren die letzten, die dort drehen durften.

Stand: 16.04.2021, 00:16