A1 x J1 - "Latest Trends"

A1 x J1

Neu für den Sektor

A1 x J1 - "Latest Trends"

Von Isabel von Glahn

Eine Connection, die vielleicht ohne die Corona Pandemie nie entstanden wäre, ist die zwischen A1 und J1. Die Londoner Teenager haben mit einem Ausschnitt ihres Tracks „Latest Trends“ einen TikTok Hype losgetreten. Nun ist die Single endlich offiziell releast!

A1 und J1 sind gerade einmal 15 und 17 Jahre alt und stammen aus verschiedenen Londoner Vororten. Kennengelernt haben sie sich im letzten Jahr zufällig über Houseparty, einer Video-Chat App, die vor allem bei Teenagern während des ersten Lockdowns an Bekanntheit gewonnen hat. A1 und J1 teilen beide die gleiche Leidenschaft für Rap und R’n’B-Vibes und haben immer wieder selbst aufgenommene Snippets untereinander ausgetauscht.

„Latest Trends“ heißt ihre erste gemeinsame Single, die nur entstanden ist, weil ein 15-Sekunden-Tease ein viraler Hit auf TikTok geworden ist. Fans haben die beiden jungen Musiker angefleht, „Latest Trends“ endlich fertigzustellen und offiziell zu veröffentlichen. Unverhofft können sich A1 und J1 nun einer riesigen Fanbase von über 100.000 Follower*innen auf Instagram und TikTok und hohen Streamingzahlen erfreuen.

„Latest Trends“ überzeugt durch Einfachheit und Energie. A1 und J1 setzen auf simple Beats, melodischen Gitarren-Sound und einen eingängigen Refrain, der von A1 gesungen wird. J1 übernimmt dabei den Rap-Part und flowt mit einer Leichtigkeit, die man eher bei etablierten Rappern erwarten würde. Dabei treffen die beiden Musiker den Zeitgeist und spiegeln mit ihrem Track die aktuelle UK-Rap-Szene wider.

"Latest Trends" in 140 Zeichen

Ohne die Unterstützung eines Labels beweisen A1 und J1 mit „Latest Trends“ ihr großes Talent und landen mit ihrer eigenen Produktion einen viralen Hit.

Angeberwissen

Auf Instagram hat A1 Einblicke in die Kommunikation zwischen ihm und J1 gewährt und einzelne Sprachnachrichten abgespielt, die die ersten Lines von „Latest Trends“ zeigen. Dass die beiden ihren Track alleine in ihren Kinderzimmern produziert haben, wird auch von UK Stars und Influencer*innen gefeiert, die den Track fleißig teilen. Der britische Rapper KSI hat den Track vor wenigen Tagen in seiner Instagram-Story mit 9,1 Millionen Follower*innen geteilt.

Stand: 05.03.2021, 00:00