Klassik meets HipHop bei Miki Kekenj

Miki Kekenj

1LIVE Heimatkult

Klassik meets HipHop bei Miki Kekenj

Auf seinem neuen Album bringt der Musiker Miki Kekenj aus Düsseldorf seine beiden Leidenschaften zusammen: Klassik und HipHop. "Mein Utopia" ist ein großangelegtes Konzeptalbum zwischen epischen Orchesterklängen, HipHop-Beats und Rap, aufgenommen mit dem WDR Funkhausorchester und Curse.

Was bisher geschah: "In meinem ersten Leben bin ich Konzertmeister eines Symphonieorchesters. Das ist der erste Geiger. Und in meinem zweiten Leben bin ich Komponist, Rapper und Sänger", erklärt Miki Kekenj. Schon mit 6 Jahren hat der Profimusiker angefangen Geige zu spielen, da er aus einer Violinisten-Familie stammt und der Bezug zur Klassik ihm im Prinzip in die Wiege gelegt wurde. Mit 12 hat er dann noch seine Leidenschaft für HipHop entdeckt.

2007 bringt Miki Kekenj sein erstes selbstproduziertes Album "Opus 1" raus. Mit verschiedenen Rappern als Featuregästen und Beats aus Samples der Klassik war dieses Debüt eine erste Fusion von HipHop und sinfonischen Elementen. Diesmal ist der Musiker aber noch einen Schritt weitergegangen und hat "Mein Utopia – Opus 2" komplett klassisch komponiert und dann später die HipHop-Elemente dazu gebracht. Das Ganze wurde vom WDR Funkhausorchester eingespielt und Rapper Curse, der schon beim Erstlingswerk mit am Start war, wurde auch wieder als Gast verpflichtet.

Miki Kekenj feat. Curse - "Feuer"

1LIVE 29.05.2020 01:31 Min. Verfügbar bis 29.05.2021 1LIVE

Beschreibe dich in drei Songtiteln:

"Listen" von Talib Kweli

"Valse triste" von Jean Sibelius

"Run boy run" von Woodkid

Was war die erste Reaktion der Eltern auf deine Musik?

In meiner Jugend haben sie den HipHop-Part eher als nicht ernst zu nehmende Spielerei angesehen. Allein die Klassik zählte. Heute sind sie sehr stolz auf meine Musik.

Wäre diese Band eine TV-Serie, dann auf jeden Fall...

Die Orsons / Shameless

Nicht gemacht und schwer bereut:

Den Rasen nicht gemäht. Nun ist die Lego-Figur meines Sohnes für immer im Urwald verschollen...

Wovor mich meine Freunde bisher bewahren konnten:

Den Rasen zu mähen.

Drei letzte Worte vor dem Stromausfall:

Ah, endlich frei!

Stand: 29.05.2020, 15:08