Leo Karter

1LIVE Heimatkult

Leo Karter: Indie-Pop mit brasilianischem Flair

Stand: 12.09.2022, 09:00 Uhr

Der 22-jährige Leo Karter aus Bochum hat vor kurzem seine Debüt-EP rausgebracht. Darauf zelebriert er rockigen Indie-Pop mit leicht brasilianischem Einschlag. Zu seinen musikalischen Einflüssen zählt der Singer-/Songwriter neben den Strokes und Oasis nämlich vor allem, den von der Netflix-Serie "Narcos" bekannten, brasilianischen Musiker Rodrigo Amarante.

Von Simone Sohn

Leo Karter im 1LIVE Heimatkult

1LIVE Heimatkult 15.09.2022 03:45 Min. Verfügbar bis 15.09.2023 1LIVE


Was bisher geschah: Multiinstrumentalist Leo Karter wurd schon in frühester Kindheit zur musikalischen Früherziehung geschleppt und hat mit 16 Jahren Gitarre spielen gelernt und angefangen eigene Songs zu schreiben. "Im Februar 2020 hab ich meine erste Single Timber rausgebracht. Danach war ich öfter mal als Feature bei Musikerkollegen zu Gast und seit kurzem ist endlich meine Debüt-EP draußen", erzählt Leo.

"Always Spaced Out" heißt das Debüt. Insgesamt sind fünf Tracks drauf, denen man sowohl ein bisschen die Liebe zu den Strokes und Oasis anhört, als auch gut den brasilianischen Einschlag wahrnehmen kann. Denn der blitzt nicht nur musikalisch auf, sondern teilweise sogar in portugiesischen Texten. Wie zum Beispiel in der aktuellen Single "Saudade (When Will You Come Home?)".

Leo Karter - "Saudade"

1LIVE Heimatkult 12.09.2022 01:30 Min. Verfügbar bis 12.09.2023 1LIVE


Beschreibe dich in drei Songtiteln:
"Tardei" - Rodrigo Amarante
"I’ll try anything once" - The Strokes
"Vorzeigeschwiegersohn" - Vorzeigeschwiegersöhne

Was war die erste Reaktion der Eltern auf deine Musik?
"
Ist ja schön und gut, aber dein Studium machst du weiter, ja?"

Wäre diese Band eine TV-Serie, dann auf jeden Fall...
Narcos

Nicht gemacht und schwer bereut:
Beatles live gesehen

Wovor mich meine Freunde bisher bewahren konnten:
Einsame Abende

Drei letzte Worte vor dem Stromausfall:
Gib mal Feuer

Mehr Musik aus dem Sektor