Musikalische Fernbeziehung à la Quent

Quent

1LIVE Heimatkult

Musikalische Fernbeziehung à la Quent

Unter dem Namen Quent führen die beiden Musiker Veit König von Mikrovolt und Lars Schmidt von Subterfuge eine Art musikalische Fernbeziehung. Viele Jahre haben die Beiden sich Audio-Files hin und her geschickt und daraus ist nun ihr selbstbetiteltes Debütalbum entstanden.

Was bisher geschah: „Das Projekt gibt es jetzt seit fast 15 Jahren“, erklärt Veit König und sein Kollege Lars Schmidt ergänzt: „Als wir anfingen Musik zu machen, da kannten wir uns noch gar nicht richtig.“ Getroffen haben sich die beiden auch nie persönlich zum Songschreiben. Veit schickt Lars die Komposition, der singt darüber, schickt es zurück und Veit verpasst dem Ganzen den letzten Schliff.

So sind über die Jahre 12 Songs entstanden, die nun gebündelt im selbstbetitelten Debütalbum das Licht der Welt erblicken. Deutsche Texte mit einem Hauch 80s und Synthiepop, aber auch Elektroanleihen und Indieverweisen. Sie selbst bezeichnen das Ganze als „Midi-Elektro-Trashpop“ und das trifft es auch ganz gut.

1LIVE Heimatkult mit Quent

1LIVE Heimatkult 01.07.2020 04:19 Min. Verfügbar bis 02.07.2021 1LIVE

Quent - "Rückwärtsevolution"

1LIVE 22.06.2020 01:30 Min. Verfügbar bis 22.06.2021 1LIVE

Beschreibe die Band in drei Songtiteln: (immer Songtitel/Künstler)

"Am Rhein" - Trans Am

"Zu deutsch für Rock and Roll" - Erdmöbel

"Ich so, er so" - Eins Zwo

 Was war die erste Reaktion der Eltern auf eure Musik?

Unsere Kinder haben uns ganz vorn auf ihrer Playlist

 Wäre diese Band eine TV-Serie, dann auf jeden Fall...

Captain Future Meets Die Fraggles

 Nicht gemacht und schwer bereut:

Platte schneller fertig machen. 10 Jahre waren dann doch etwas lang.

 Der Streitpunkt in unserer Band ist:

Ist das noch Kunst oder schon Trash?

 Drei letzte Worte vor dem Stromausfall:

Stecker raus? Endlich!

Stand: 29.06.2020, 10:34