Solardo

1LIVE DJ Session

1LIVE DJ Session mit Moguai, Solardo & Purple Disco Machine

Stand: 02.04.2023, 11:46 Uhr

Das britische Produzenten-Duo Solardo ist aus der Tech House-Szene nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem brandneuen House Banger„Big Talk“ zusammen mit Idris Elba bringen sie euch diese Woche in ihrem exklusiven Mix in der 1LIVE DJ Session auf jeden Fall zum Tanzen.
Das Line-Up diese Woche: 1. Stunde: Moguai, 2. Stunde: Solardo, 3. Stunde: Purple Disco Machine.

Von Johanna Grauthoff

DJ Set von Solardo

1LIVE DJ Session 01.04.2023 01:00:12 Std. Verfügbar bis 01.04.2026 1LIVE


DJ Set von Purple Disco Machine

1LIVE DJ Session 02.04.2023 01:00:27 Std. Verfügbar bis 01.04.2026 1LIVE


DJ Set von Moguai

1LIVE DJ Session 01.04.2023 01:00:11 Std. Verfügbar bis 01.04.2026 1LIVE


1LIVE DJ Session Playlist vom 01.04.2023
INTERPRETTITEL
1. Stunde mit Moguai
LarseA Part Of (Riva Starr Saturn Mix)
Dexter TroyHand In Hand
SekWhosup
Eddie Thoneick, Ross ThomsonMind Control
John Summit, HaylaWhere You Are
Julian JordanThe Bass (Pretty Pink Remix)
VolacEnergy
Dimitri Vegas x Steve Aoki x Chapter & VerseFriends
Ki Creighton, Nico BalducciLoose
Daft PunkHarder Better Stronger Faster (Sharam Jey & Kinree Remix)
Layo & Bushwacka!Love Story (vs Finally) (Paul Woolford 2023 Remix)
Frank Nitty ft. Junior PaesThe Keys
Future, Swedish House Mafia, Fred again..Turn On The Lights again.. (feat. Future) [Anyma Remix]
Kristin VelvetThe Outside World
Rodriguez Jr., Liset Alea, RJLAAmplify (Live Edit)
KolschEnviron
2. Stunde mit Solardo 
ItaloBros One More
Solardo & Idris ElbaBig Talk (Original Mix)
Maur & Evokings feat. Joanna CookeNo More 
JoshwaBass Go Boom
GabssAcid Kiss (Original Mix)
SolardoVIP (Original Mix)
The ProdigyVoodoo People (Josh Samuel Edit)
JoshwaDizzy
DEL30Salt Fish
Draxx, The Hernandez, YRMLa Malabarista
ID Dream Of You
DeltechReal Ravers (Original Mix)
DeltechNRME (Original Mix)
SolardoAin’t Going Out
3. Stunde mit Purple Disco Machine
Bobby ThurstonYou Got What It Takes (The Reflex Revision)
FMBGood Feeling
Sharon ReddNever Give You Up (Michael Gray Remix)
LindstrømPaaskelyd (Bottin's Skogkatt Track)
Power DressWay We Move (Extended)
The AllergiesMash Up The Sound
Mason & The MasonettesAre You Ready (Extended Mix)
Adelphi Music FactoryJazz Hands
David Bay1999' ft. Gome (Extended Mix)
Alan Braxe, Fred FalkeIntro (Original Mix)
Mousse TBroken Blues (Purple Disco Machine Remix)
France JoliGonna Get Over You (Instrumental)

Angefangen haben James Eliot und Mark Richards als Solardo in der Manchester Underground Szene, wo beide auch aufgewachsen sind. Seit über 7 Jahren sind sie jetzt schon in der House- und Techno-Branche unterwegs. Spätestens aber durch ihre Megahits „XTC“ mit Eli Brown und „Move Your Body“, als Neuauflage von Marshall Jeffersons gleichnamigen Houseklassiker, haben sich Solardo einen Namen in der Szene gemacht. Daher überrascht es nicht, dass sie weltweit in den angesagtesten Clubs und auf den größten Festivals unterwegs sind und 2022 ihre Residency im Ushuaia in Ibiza feierten.

Mit ihrem einzigartigen Sound wollen sich die beiden Briten auf keinen Fall in ein festes Genre packen lassen. Zwar geht’s bei Solardo oft in Richtung Tech House, aber sie lassen sich bei jedem einzelnen Track von den Melodien treiben und machen das, worauf sie in dem Moment Bock haben. Manchmal dann mehr Dance, House, Techno, Elektro oder Trance. So ist auch ihre neue clubtaugliche Single „Big Talk“ zusammen mit Idris Elba entstanden. Über ein Jahr lang haben sie sich immer wieder Ideen hin und her geschickt, um zu schauen, welchen Vibe sie mit der neuen Kollabo erzeugt werden soll. Mit dem daraus entstandenen House Banger wollen sie jetzt sowohl die Underground Szene als auch das große Publikum auf Festivals catchen. Das können Solardo dieses Jahr direkt auf dem Tomorrowland in Belgien austesten, wo sie diesen Sommer zum vierten Mal auflegen werden. Bei dem prägnanten Beat, der sich durch den ganzen Track zieht, kombiniert mit Elbas eindringlichen Vocals bleibt da auf jeden Fall keiner ruhig stehen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Neben ihrer eigenen Musik haben die beiden Briten ihr eigenes Plattenlabel ‚Sola Records‘ gegründet. Das soll vor allem aufstrebende Künstler:innen des britischen Undergrounds eine Plattform bieten. Sie veröffentlichen aber auch Tracks von etablierten Künstlern unter anderem von CamelPhat, Martin Ikin oder Shermanology.