Das Konzert mit dem Elefanten: "Elefantastisch"

Das Konzert mit dem Elefanten: "Elefantastisch"

Von Susanne Schnabel

"Wie hat es Euch gefallen?", fragt André Gatzke nach dem Konzert mit dem Elefanten aus der Reihe "WDR macht Schule" am Freitag (15.11.2018) das Publikum. So viel sei verraten - es war "elefantastisch!"

Impressionen vom "Konzert mit dem Elefanten" am 15.11.2018 in Köln

"Ich will Eure ehrliche Meinung. Wie war's?", fragte André Gatzke die Schülerinnen und Schüler. Die Antwort: "Suuuper!"

"Ich will Eure ehrliche Meinung. Wie war's?", fragte André Gatzke die Schülerinnen und Schüler. Die Antwort: "Suuuper!"

Und umgekehrt? "Also das Publikum ist spitzenklasse", sagte André Gatzke, der mit Anke Engelke durch die Show geführt hat.

Vincent saß während des Konzertes in der ersten Reihe und hatte einen guten Blick auf das Bühnenbild. "Sehr schön gemacht. Gemütlich mit den vielen Kerzen", sagte der Grundschüler.

Vincent mag sehr gerne klassische Musik. "Dies ist mein zweites Konzert beim WDR", so der Achtjährige. Die Sendung mit dem Elefanten schaut er gerne im Fernsehen an. "Dazu ist man nie zu alt. Selbst mein 15-jähriger Bruder schaut noch mit."

Ursula Fischer war mit den Vorschulkindern des FRÖBEL-Kindergartens An St. Bonifatius in das WDR Funkhaus gekommen. "Die Kinder sind total aufgeregt und stolz, hier zu sein", sagte die Erzieherin aus Köln. "Im Vorfeld haben wir uns mit dem Arbeits-Material des WDR vorbereitet. Die Kinder haben so spielerisch die Instrumente kennengelernt."

"Ich habe schon einige Instrumente im Orchester entdeckt", sagte Till, fünf Jahre alt. "Am liebsten mag ich das Klavier. Ich bekomme auch selber Klavierunterricht", so das Vorschulkind.

Der Dirigent des WDR Funkhausorchesters Boian Videnoff hatte sichtlich Spaß am Konzert mit dem Elefanten, dem Hasen, Anke Engelke und André Gatzke. Und deshalb verriet er den Kindern auch die Tricks beim Dirigieren.

Das ganze Publikum dirigierte das WDR Funkhausorchester. "Das klappt ja wirklich", freuten sich Alessia und Lorene. "Das macht Spaß!"

"Mir gefällt besonders gut die Harry Potter-Musik. Das Lied über die Schneeeule Hedwig", sagte Niklas. Komponiert hat das Stück John Williams.

"Ich kannte die Musik noch gar nicht. Sehr schöne Melodie", so der Neunjährige.

"Ich war schon bei vielen Kinderkonzerten dabei und es ist wirklich immer etwas ganz besonderes", erzählte Andy Miles, Soloklarinettist im WDR Funkhausorchester. Er spielte den Hummelflug von Nikolai Rimski-Korsakow.

Ein dickes Lob gab es von Musiklehrer Thomas Jansen: "Ich bin völlig begeistert. Sehr kindgerecht, ein tolles Konzert!"

Die beiden sechsjährigen Annika und Amelie waren begeistert von den Kostümen. "Am besten war André als Hummel", so die beiden.

Der Hummelflug war wirklich sehr beeindruckend.

Niklas: "Ich fand einfach alles gut. Es war elefantastisch!"

"Ein sehr schönes Konzert", so das Fazit von Lehrerin Lena Kloop, die fleißig mitgesungen hat. "Ich würde auch mit meinen eigenen Kindern gerne mal hier hin kommen zum Kinderkonzert", sagte sie.
Kein Problem, liebe Frau Kloop, die WDR Musikvermittlung organisiert in der laufenden Saison 2018/2019 noch viele Familienkonzerte mit den vier WDR Ensembles für alle Altersgruppen.

Stand: 19.11.2018, 10:00 Uhr