Konzert zum Händel-Experiment

Impressionen aus dem Kölner Funkhaus beim Konzert zum "Händel-Experiment" am 3. Mai 2018

Donnerstag, 03.05.2018, Köln, Funkhaus Wallrafplatz, 9.15 Uhr

Konzert zum Händel-Experiment

Für Schulchöre ab dem 5. Schuljahr.
Zum Händel-Experiment hatte der WDR Schulchöre aus ganz NRW ins Funkhaus nach Köln zum größten Schulchor im Westen eingeladen! Im Pre-Concert zum großen ARD Schulkonzert kamen rund 350 Schülerinnen und Schüler, um Werke von Georg Friedrich Händel zu singen. Unterstützt wurden sie dabei von den Sängerinnen und Sängern des WDR Rundfunkchores, die vorab an die teilnehmenden Schulen reisten, um sie in einem Coaching auf den gemeinsamen Auftritt vorzubereiten.

Musikalisch begleitet wurde das Pre-Concert von der Schul-Big-Band des St. Ursula Gymnasiums in Brühl. Mit neuen Jazz-Arrangements holten sie Händels Musik in die Gegenwart. Der MDR hat live zu diesem außergewöhnlichen Chorerlebnis geschaltet.

Eingeladen waren auch Schulklassen, die das Pre-Concert und die ARD Liveübertragung ab 11.15 Uhr im Großen Sendesaal des WDR miterleben wollten. Die Show wurde am 3.5. live im WDR Fernsehen und bei WDR 3 im Radio übertragen. 

Schulchor mit 350 Stimmen: "Händel-Experiment" geglückt

Mit einem großen Abschlusskonzert ging heute das deutschlandweite "Händel-Experiment" zu Ende. In Köln bildeten rund 350 Schülerinnen und Schüler den wohl größten Schulchor im Westen.

Impressionen aus dem Kölner Funkhaus beim Konzert zum "Händel-Experiment" am 3. Mai 2018

Zum "Händel-Experiment" hat der WDR am Donnerstag (03.05.3018) Schulchöre aus ganz NRW ins Funkhaus nach Köln eingeladen.

Zum "Händel-Experiment" hat der WDR am Donnerstag (03.05.3018) Schulchöre aus ganz NRW ins Funkhaus nach Köln eingeladen.

Etwa 350 Schülerinnen und Schüler nehmen an diesem besonderen Chor-Erlebnis teil.

Isabel Hecker vom KiRaKa führt durch das Programm.

Die Schülerinnen und Schüler hatten schon Wochen vorher Werke von Georg Friedrich Händel einstudiert.

Unterstützt wurden sie dabei von den Sängerinnen und Sängern des WDR Rundfunkchores.

Rolf Schmitz-Malburg vom WDR Rundfunkchor reiste vorab an die teilnehmenden Schulen und hat die Schülerinnen und Schüler in einem Coaching vorbereitet. Beim großen Auftritt am Donnerstag ist der WDR Rundfunkchor mit auf der Bühne.

Musikalisch begleitet werden die Sängerinnen und Sänger von der Bigband des St. Ursula Gymnasiums in Brühl.

Mit neuen Jazz-Arrangements holen die jungen Musikerinnen und Musiker Händels Werke in die Gegenwart.

Zeitgleich findet in Halle, Händels Geburtsstadt, das große ARD-Schulkonzert statt. Der MDR hat live nach Köln geschaltet.

Mit dem "Händel-Experiment" geht das Musikvermittlungsprojekt "Ein ARD-Konzert macht Schule", das 2013 ins Leben gerufen wurde, bereits in die vierte Runde.

Nach Antonín Dvořák, George Gershwin und Antonio Vivaldi drehte sich diesmal alles um Georg Friedrich Händel.

Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse und ihre Lehrerinnen und Lehrer wurden vom MDR aufgerufen, im laufenden Schuljahr im Musikunterricht selber zu komponieren.

Inspiriert von Händel sollten Kinder und Jugendliche eigene Musikstücke schreiben.

Über 300 Einsendungen aus dem ganzen Bundesgebiet erreichten den Sender.

Die große Beteiligung an diesem Wettbewerb hat die Erwartungen der Jury weit übertroffen. Das Projekt geht weiter...

... auf Händel folgt Beethoven: Die Federführung für die neue ARD-Aktionswoche "Das Beethoven-Experiment" im Jahr 2020 liegt beim WDR.

Wer kann mitmachen: Schulchöre ab dem 5. Schuljahr

Wann: Coachings nach Absprache zwei Schulstunden

Wo: Coachings vor Ort in der Schule

Was wird gesungen: Musik von Georg Friedrich Händel   

Die Anmeldefrist ist abgelaufen

Mitwirkende:

  • Schulchöre aus ganz NRW
  • Schul-Big-Band St. Ursula Gymnasium Brühl
  • WDR Rundfunkchor
Konzert zum Händel Experiment - Livestream
Datum: Donnerstag, 03.05.2018
Ort: Funkhaus
Wallrafplatz 1
50667 Köln
Beginn: 09.15 Uhr
Karten:

Kostenfrei

Keine Anmeldung mehr möglich