WDR Sinfonieorchester - mit dem Dackl an die Schulen

WDR Sinfonieorchester - mit dem Dackl an die Schulen

Von Susanne Schnabel

Ein kleiner Hund hat die volle Aufmerksamkeit im Unterricht: Gemeinsam mit dem WDR Sinfonieorchester bringt Dackl in ganz NRW Kindern das Leben und Schaffen von Joseph Haydn näher.

Impressionen von "WDR macht Schule: Dackl trifft Haydn" in der Gemeinschaftsgrundschule Corneliusstraße in Tönisvorst

Eine Schulstunde der ganz besonderen Art gibt es am Montag (05.03.2018) in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Corneliusstraße in Tönisvorst am Niederrhein.

Eine Schulstunde der ganz besonderen Art gibt es am Montag (05.03.2018) in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Corneliusstraße in Tönisvorst am Niederrhein.

Dackl als Musiklehrer! Gemeinsam mit Musikerinnen und Musikern des WDR Sinfonieorchesters ist der freche Hundemischling eine Woche lang auf Schultour in NRW bei dem Projekt: "Dackl trifft Haydn".

Silvia Specker-Mattißen, Schulleiterin der GGS Corneliusstraße, liest zu Beginn der Schulstunde einen Brief von Dackl an die Kinder vor. Er kann nicht persönlich kommen, schickt aber Videobotschaften.

Das finden die Kinder völlig in Ordnung. Schnell vergessen sie, dass Dackl gar nicht "in echt" vor Ort ist.

Ein Hund als Pädagoge? Das mögen Kinder gern.

Dackl erklärt, wer Joseph Haydn war.

Rund 200 Kinder machen mit bei dieser ganz besonderen Schulstunde.

Vier Musikerinnen und Musiker des WDR Sinfonieorchesters unterstützen Dackl: Barennie Moon, Miljana Griebl-Vujovic, Junichiro Murakami und Michael Peus.

Die Schülerinnen und Schüler haben extra für heute das Haydn-Lied eingeübt.

Was hat Haydn komponiert? Die Kinder haben gut aufgepasst und wissen die Antwort: Unsere Nationalhymne!

Michael Peus am Kontrabass gibt alles für sein junges Publikum.

Die Kinder spitzen aufmerksam ihre Ohren. 

Und einige spielen leidenschaftlich "Luftgeige".

"Kommt nächstes Jahr wieder", sagen die Kinder zum Abschied.

Stand: 05.03.2018, 16:46 Uhr