Jukka-Pekka Sarastes Abschiedskonzert

Jukka-Pekka Sarastes Abschiedskonzert

Jukka-Pekka Saraste, Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters, verabschiedet sich vom Kölner Publikum und seinen Musikerinnen und Musikern – mit Stücken von Mahler, Zimmermann und Beethoven.

Abschied von Jukka-Pekka Saraste

216 Konzerte, 17.413 Minuten Musik und 201 Stücke: Nach neun Jahren verabschiedet sich der Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters Jukka-Pekka Saraste.

216 Konzerte, 17.413 Minuten Musik und 201 Stücke: Nach neun Jahren verabschiedet sich der Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters Jukka-Pekka Saraste.

Er dankt den Musikerinnen und Musikern und dem Kölner Publikum "für all die Inspirationen".

Zimmermann, Beethoven, Mahler: Für sein Abschiedskonzert hat der Chefdirigent eine Auswahl seiner Lieblingsstücke aufs Programm genommen.

Mit den letzten Tönen von Gustav Mahlers 5. Sinfonie endet auch für das WDR Sinfonieorchester eine Ära.

Standing Ovations in der ausverkauften Philharmonie: Zum letzten Mal bejubelt das Kölner Publikum "seinen" Dirigenten.

Die Musikerinnen und Musiker des WDR Sinfonieorchesters danken ihrem Chefdirigenten – und hoffen, dass er nach Köln zurück kehrt, um noch einmal mit ihnen zu arbeiten.

"Ich und der WDR danken Ihnen für Ihr großes Engagement und Ihre unerschöpfliche Kreativität. Sie haben mich immer wieder mit Ihren intensiven und direkten Interpretationen begeistert. Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihre neuen Projekte." Auch Tom Buhrow, Intendant des WDR, verabschiedet sich von Jukka-Pekka Saraste.

Tom Buhrow und Valerie Weber, Hörfunkdirektorin des WDR, überreichen dem Dirigenten eine Spieluhr mit den "Klängen Kölns" und danken ihm im Namen des ganzen WDR für neun wundervolle Jahre.

Stand: 06.07.2019, 11:24 Uhr