Zhang spielt Rachmaninow

Pianist Haochen Zhang

Zhang spielt Rachmaninow

  • Rachmaninow Klavierkonzert Nr. 4 und Sinfonie Nr. 4
  • Haochen Zhang (Klavier) und Cristian Măcelaru (Leitung)
  • FR 18. Juni 2021, Dortmund, Konzerthaus, 20.00 Uhr

Russland und die neue Welt.

Sergej Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 4, 1926 im Exil in den USA komponiert, zeigt den Komponisten auf neuen Wegen. Deutlich straffer und konzentrierter präsentiert sich nach einigen Jahren des kompositorischen Schweigens seine musikalische Sprache – vielleicht eine Folge des beschleunigten Zeitempfindens in der Neuen Welt. Weniger eilig hatte es der Komponist 1907 in seiner zweiten Sinfonie, deren luxurierende Melodien in eine weiträumige epische Dramaturgie gefasst sind. Der chinesische Pianist Haochen Zhang war bereits mit zwölf Jahren bei der Jugend-Sektion des Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerbs siegreich. Mit 18 debütierte er als Solist in der New Yorker Carnegie Hall.

Sergej Rachmaninow
Klavierkonzert Nr. 4 g-Moll op. 40

Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Mitwirkende:

  • Haochen Zhang Klavier
  • WDR Sinfonieorchester
  • Cristian Măcelaru Leitung

Zhang spielt Rachmaninow, Dortmund, 18.06.2021

Datum: Freitag, 18.06.2021
Ort: Konzerthaus
Brückstraße 21
44135 Dortmund
Beginn: 20.00 Uhr
Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31