"Quartett der Kritiker" und die "Winterreise"

Winterlandschaft von Susan Dykstra

"Quartett der Kritiker" und die "Winterreise"

  • Quartett der Kritiker - Schuberts "Winterreise"
  • FR 08. März 2019, Köln, Funkhaus Wallrafplatz, 18.30 Uhr
  • Einlass nur in Verbindung mit Konzertkarte

Mit dem Literarischen Quartett nahm in den 1980er Jahren alles seinen Anfang. Seitdem begeistern leidenschaftliche Diskussionen über aktuelle Buchveröffentlichungen viele Fernsehzuschauer. Mittlerweile ist auch in der Klassischen Musik das Quartett der Kritiker eine Marke geworden - es wird eingeladen von Musikfestivals und Konzerthäusern quer durch Deutschland, von der Ostseeküste bis nach Süddeutschland.

Erstmals ist das Quartett der Musikkritiker zu Gast beim WDR Sinfonieorchester, und zwar in der hochkarätigen Besetzung mit Eleonore Büning (Musikjournalistin aus Berlin, vormals FAZ), Jürgen Kesting (u.a. Publikation „Die großen Sänger“), Stephan Mösch (Musikautor, vormals Opernwelt) und Albrecht Thiemann (Opernwelt). Am Freitag, 8. März um 18:30 Uhr steht im Funkhaus am Wallrafplatz Schuberts „Winterreise“ im Fokus. Dazu bringen die vier Kritiker ihre Lieblingsaufnahmen mit, vergleichen verschiedene Interpretationen des Werks, trennen die Spreu vom Weizen und streiten miteinander um das „Beste“. Im Anschluss daran um 20 Uhr wird der herausragende Tenor Daniel Behle Schuberts „Winterreise“ in der Fassung von Hans Zender zusammen mit dem WDR Sinfonieorchester interpretieren (Klaus von Bismarck Saal im Funkhaus).

Die Eintrittskarte für das Konzert berechtigt zum Einlass zum Musikalischen Quartett. Begrenzte Platzanzahl.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik e. V.

Konzert 20 Uhr: Schuberts "Winterreise"