Măcelaru dirigiert Dvořák

Cristian Măcelaru

Măcelaru dirigiert Dvořák

  • Marsalis und Dvořák
  • Nicola Benedetti (Violine) und Cristian Măcelaru (Leitung)
  • DO 24. Juni 2021, Hamburg, Elbphilharmonie

Grenzgänger.

Sein erstes und bislang einziges Violinkonzert hat Wynton Marsalis der Geigerin Nicola Benedetti 2015 geradewegs in die flinken Finger komponiert. In seiner Mischung aus blühender Melodik, Jazz und Fiddle Folk ist es fast so etwas wie ein Portrait der Musikerin mit schottischen und italienischen Wurzeln geworden. Erst kürzlich hat Nicola Benedetti das attraktive Stück auf CD eingespielt – unter Leitung von Cristian Măcelaru, der dem WDR Sinfonieorchester mit Antonín Dvořáks Sinfonie "Aus der Neuen Welt" einen weiteren Grenzgänger zwischen Europa und den USA auf die Pulte stellt.

Wynton Marsalis
Violinkonzert

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95
"Aus der Neuen Welt"

Mitwirkende:

  • Nicola Benedetti Violine
  • WDR Sinfonieorchester
  • Cristian Măcelaru Leitung

Măcelaru dirigiert Dvořák, Hamburg, 24.06.2021

Datum: Donnerstag, 24.06.2021
Ort: Elbphilharmonie
Platz der Deutschen Einheit 4
20457 Hamburg
Beginn: 20.00 Uhr
Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31