Video: Bach - Die Johannespassion

Freitag, 23.03.2018, Köln, Funkhaus, 20 Uhr

Video: Bach - Die Johannespassion

Seit ihrer Wiederentdeckung durch die Berliner Singakademie in den Jahren 1829 und 1833 gehören die beiden erhaltenen Bach-Passionen zum inneren Kern des Oratorienrepertoires.

Die machtvoll-majestätische "Matthäuspassion" hat Stefan Parkman im vergangenen Jahr in der historisch aufschlussreichen Fassung von Felix Mendelssohn Bartholdy präsentiert. Bei der straffer geformten, mehr auf den dramatisch erfüllten Augenblick hin zugespitzten "Johannespassion" geht der Chefdirigent des WDR Rundfunkchores diesmal auf Bachs Originalpartitur zurück.

In einer halbszenischen Inszenierung wird die hochdramatische Schilderung des Leidensweges Jesu aus verschiedenen Perspektiven vorgetragen und dieser großartigen Passionsmusik somit noch eindrucksvoller Ausdruck verliehen.​ Das WDR Sinfonieorchester musiziert auf historischen Instrumenten.

Johann Sebastian Bach
Johannespassion BWV 245
für Soli, Chor und Orchester

Mitwirkende:

  • Jeremy Ovenden Tenor (Evangelist, Arie Nr. 20)
  • Solistinnen und Solisten des WDR Rundfunkchores:
  • Richard Logiewa Bass (Jesus)
  • Arndt Schumacher Bass (Pilatus)
  • Benita Borbonus Sopran (Arien)
  • Kanako Sakaue Alt (Arien)
  • You Zuo Tenor (Arien Nr. 13 und 34)
  • Manfred Bittner Bass (Arien)
  • Elisabeth Graf Rezitation
  • Gun Young An Sopran (Magd)
  • Giovanni da Silva Tenor (Diener)
  • Nicolas Schouler Bass (Petrus)
  • WDR Rundfunkchor
  • Robert Blank Einstudierung
  • WDR Sinfonieorchester
  • Stefan Parkman Leitung
  • Hans-Werner Kroesinger Regie
Johannespassion in Szene gesetzt - Videostream
Datum: Freitag, 23.03.2018
Ort: Funkhaus
Wallrafplatz
50667 Köln
Beginn: 20.00 Uhr
Karten:

25 Euro (Einheitspreis/ermäßigt 15 Euro). Die angegebenen Ticketpreise verstehen sich inkl. MwSt. Dazu kommen eine Vorverkaufsgebühr von ca. 10 % sowie eine Servicegebühr von 2 Euro pro Ticket. ChorPlus: 5,50 Euro bis 25 Jahre/keine Ermäßigung.