WDR Sinfonieorchester war auf Tour in Korea und China

WDR Sinfonieorchester war auf Tour in Korea und China

12 Konzerte in 11 Städten: Das WDR Sinfonieorchester und der WDR Rundfunkchor waren auf Tour durch Korea und China - mit Musik von Beethoven, Sibelius und Brahms.

WDR Sinfonieorsterster und Rundfunkchor auf Korea-China-Tournee

Schon zum dritten Mal tourte das WDR Sinfonieorchester durch China, schon zum zweiten Mal durch die großen Konzertsälen Koreas. Nach der letzten Korea- und China-Tournee im Oktober 2015 ist das Orchester sofort wieder eingeladen worden.

Schon zum dritten Mal tourte das WDR Sinfonieorchester durch China, schon zum zweiten Mal durch die großen Konzertsälen Koreas. Nach der letzten Korea- und China-Tournee im Oktober 2015 ist das Orchester sofort wieder eingeladen worden.

Die Xinghai Concert Hall in der Hafenstadt Guangzhou unweit von Hongkong gehört zu den akustisch besten Sälen Chinas.

Das Konzerthaus ist benannt nach dem Komponisten Xian Xinghai (1905 - 1945), der in Guangzhou geboren wurde.

Beethovens 9. Sinfonie ist wohl Deutschlands größter kultureller Exportschlager. Um das Werk in China aufführen zu können, bekommt das WDR Sinfonieorchester Unterstützung vom WDR Rundfunkchor und dem SWR Vokalensemble.

Auch logistisch ist dieser Reise eine große Herausforderung. So sind auch die Instrumente von Pauker Peter Stracke immer dabei - und sicher nicht im Handgepäck.

Wenn man mit zwei Chören unterwegs ist, hat man sich außerhalb der Proben auch einiges zu erzählen.

Chefdirigent Jukka-Pekka Saraste in seinem Element: Anspielprobe kurz vor dem Konzert.

Eine weitere Station: das Harbin Grand Theatre im Nordosten Chinas.

Nicht nur von Außen fasziniert die Architektur des Konzertsaales in der Fünf-Millionen-Stadt Harbin, auch von Innen ist das Grand Theatre ein wahrer Blickfang.

In der Millionenstadt Tianjin sind auch Fahrräder sehr beliebt.

Per Hebebühne werden die Pauken bequem in das Tianjin Grand Theatre gehieft - fast wie zu Hause in der Kölner Philharmonie.

Letzter Tourstopp war das National Center for the Performing Arts in Chinas Hauptstadt Peking.

Der letzte Applaus vom chinesischen Publikum. Nach über zwei Wochen Tournee durch Korea und China kehren wir mit großartigen Erinnerungen nach Deutschland zurück.

Stand: 29.05.2018, 16:58 Uhr