Tango Cantado

Mariano Chiacchiarini

Tango Cantado

  • Argentischer Tanz
  • Minguet Quartett und Mariano Chiacchiarini (Dirigent)
  • FR 21. September 2018, Coesfeld, Theater, 19.30 Uhr

Die einzigartige Metropole Buenos Aires, in der der leidenschaftliche Tango Argentino Ende des 19. Jahrhunderts seinen Ursprung fand, ist auch die Geburtsstadt des Komponisten Martín Palmeri. Mit seiner "Misa a Buenos Aires" ist ihm der fast unmögliche Kunstgriff gelungen, den feurigen Tango mit der katholischen Liturgie in Einklang zu bringen. Lassen Sie sich überraschen von der knisternden Spannung dieser ungewöhnlichen Messe, sowie der Musik von Palmeris argentinischen Vorgängern Alberto Ginastera und dem Begründer des Tango Nuevo Ástor Piazzolla.

Alberto Ginastera
Allegro violento ed agitato und
Allegramente rustico aus dem
Streichquartett Nr. 1 op. 20

Lamentaciones de Jeremías (Klagelieder Jeremias)

Ástor Piazzolla
Buenos Aires Hora Cero

Martín Palmeri
Misa a Buenos Aires (Misa Tango)


Mitwirkende:

  • Marie-Luise Dreßen Sopran
  • Detmar Kurig Kontrabass
  • Martín Palmeri Klavier
  • Víctor Villena Bandoneon
  • Minguet Quartett
  • WDR Rundfunkchor
  • Mariano Chiacchiarini Leitung
  • Claudia Belemann Moderation
Tango Cantado
Datum: Freitag, 21.09.2018
Ort: Theater
Osterwicker Str. 31
48653 Coesfeld
Beginn: 19.30 Uhr
September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30