Elbphilharmonie: Nelson-Messe

Der Dirigent Kent Nagano

Elbphilharmonie: Nelson-Messe

  • Haydn Nelson-Messe
  • Solisten, Chöre, Staatsorchester Hamburg und Kent Nagano (Leitung)
  • SO 26. Januar 2020, Hamburg, Elbphilharmonie, 11.00 Uhr

"Ach, reisen Sie doch nicht, Papa! Sie sind nicht geschickt für die große Welt und Sie sprechen so wenig Sprachen." Mit diesen Worten soll Mozart versucht haben, Haydn 1790 von seiner geplanten Englandtournee abzuhalten. Haydn trat seine Reise natürlich trotzdem an, sprach er doch vor allem die Sprache der Musik und die war schließlich schon immer international verständlich. England, genauer gesagt der Besuch des englischen Admirals Nelson in Österreich, war es auch, der Haydns "Missa in Angustiis" schließlich ihren Beinamen verlieh. Da passt es doch nur allzu gut, dass der WDR Rundfunkchor gerade dieses Werk in die anglophilste Stadt Europas mitnimmt.

Joseph Haydn
Missa in Angustiis d-Moll Hob. XXII:11
"Nelson-Messe"

Mitwirkende:

  • Katharina Konradi Sopran
  • Christina Bock Alt
  • Bernhard Berchtold Tenor
  • Wilhelm Schwinghammer Bass
  • NDR Chor
  • WDR Rundfunkchor
  • Robert Blank Einstudierung
  • Staatsorchester Hamburg
  • Kent Nagano Leitung

Elbphilharmonie: Nelson-Messe, Hamburg, 26.01.2020

Datum: Sonntag, 26.01.2020
Ort: Elbphilharmonie
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg
Beginn: 11.00 Uhr

Weitere Themen

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31