Debussy: Nocturnes

Kent Nagano

Debussy: Nocturnes

  • Musik von Richard Wagner, Claude Debussy und Jacques Offenbach
  • Concerto Köln und Kent Nagano (Dirigent)
  • SO 20. Oktober 2019, Kölner Philharmonie, 18.00 Uhr

Tiefe Nacht, das Meer glitzert im silbernen Mondlicht, die Wellen schlagen leise gegen den Kahn, schaukeln ihn sanft hin und her und dann – ist da dieser Gesang. So schön, so einnehmend, … so gefährlich! Denn was man da hört, sind die Sirenen. Mit ihren Stimmen ziehen sie einsame Seemänner in ihren Bann und stürzen diese anschließend ins Verderben. So lautet jedenfalls die Sage. Und genau diese verarbeitete Claude Debussy im gleichnamigen dritten Teil seiner "Trois Nocturnes". Als Verkörperung der Sirenen hat sich das bekannte Kölner Ensemble "Concerto Köln" die Damen des WDR Rundfunkchores wortwörtlich ins Boot geholt.

Richard Wagner
Ouvertüre und Bacchanale (Der Venusberg)
aus: "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg" WWV 70
Große romantische Oper in drei Aufzügen

Claude Debussy
Nocturnes
für großes Orchester und Frauenchor

Jacques Offenbach
3. Akt ("Antonia-Akt") aus "Les Contes d'Hoffmann"
(Hoffmanns Erzählungen)
Opéra fantastique in vier Akten

Mitwirkende:

  • Jessica Nuccio Antonia
  • Sébastian Guèze Hoffmann
  • Ida Ränzlöv Nicklausse
  • Stefanie Irányi Stimme der Mutter
  • Michael Smallwood Frantz
  • Andrew Foster-Williams Docteur Miracle
  • Lucas Singer Crespel
  • Damen des WDR Rundfunkchores
  • Robert Blank Einstudierung
  • Concerto Köln
  • Kent Nagano Leitung

Debussy: Nocturnes, Köln, 20.10.2019

Datum: Sonntag, 20.10.2019
Ort: Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Beginn: 18.00 Uhr
Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31