Wayne Marshall bis Sommer 2020 Chefdirigent

Wayne Marshall

Wayne Marshall bis Sommer 2020 Chefdirigent

Wayne Marshall will sich nach sechs Jahren als Chefdirigent des WDR Funkhausorchesters ab Sommer 2020 wieder mehr seiner internationalen Karriere widmen. Unter seiner Leitung entdeckte das Unterhaltungsorchester die schillernden Werke von Gershwin und Bernstein auf neue Art und Weise.

"Die Entscheidung, den Vertrag auslaufen zu lassen, ist mir nicht leicht gefallen, denn ich liebe es, Chefdirigent des WDR Funkhausorchesters zu sein", sagte Wayne Marshall. "Das WDR Funkhausorchester ist ein so vielseitiges Orchester, das auf höchstem Niveau spielt, da muss man als Chefdirigent viel Zeit einsetzen. Andererseits bin ich selbst als Musiker und Dirigent auch sehr häufig zu Konzerten in Europa und international unterwegs. Darauf möchte ich mich in Zukunft konzentrieren."

Der britische Dirigent, Organist und Pianist Wayne Marshall ist seit der Saison 2014/2015 Chefdirigent des WDR Funkhausorchesters. Mit „Symphonic Jazz“ setzt Wayne Marshall einen großen Schwerpunkt im Programm. In dieser ganz auf Marshall zugeschnittenen Reihe verbinden sich seine Liebe zur Improvisation und sein Faible für amerikanische Komponisten.

"Herausragender Musiker"

Highlights in dieser Saison sind unter Marshalls Leitung: Tom Gaebel „Licence to Swing“, Till Brönner „Balladen“ und „Symphonic Latin“ mit dem Altmeister Paquito D’Rivera. Bereits seit über einem Jahr läuft die erfolgreiche WDR 3-Web-Serie „Wayne interessiert's“. In den Videos improvisiert, erzählt und erklärt er Musik von Barock bis Jazz.

Wayne Marshall und sein Team bei den Dreharbeiten zur Video-Serie "Wayne interessiert's"

"Wayne interessiert's"

"Ich respektiere die Entscheidung. Auch wenn ich es persönlich sehr bedauere, diesen herausragenden Musiker, diesen wundervollen Organisten und charismatischen Unterhalter nicht mehr als Chefdirigent bei uns zu haben. Er hat das WDR Funkhausorchester beflügelt und so bekannt gespielt, dass es inzwischen Wartelisten für die Abonnements dieser Spielzeit gibt", sagte Valerie Weber, die WDR Hörfunkdirektorin.

Leidenschaft für Gershwin und Bernstein

Als Organist und Pianist liegt Marshall besonders die Musik amerikanischer Komponisten des 20. Jahrhunderts wie Gershwin und Bernstein am Herzen, seine Interpretationen werden gefeiert. Er spielte umfangreiche Aufnahmen für zahlreiche Labels ein, seine CD "Gershwin Songbook" wurde mit dem ECHO ausgezeichnet.

Er konzertierte unter der Leitung von Dirigenten-Legenden wie Simon Rattle oder Claudio Abbado u.a. mit den Berliner Philharmonikern und dem London Symphony Orchestra. Einladungen führten ihn auch mehrfach zu den BBC Proms und an Opernhäuser in Washington, Dallas, Montreal, Paris und Berlin.

Aber auch wenn sein Vertrag 2020 enden wird, wird es weiter mit dem WDR Funkhausorchester zusammenarbeiten: "Ich komme sehr gern auch weiterhin als regelmäßiger Gast zu diesem Orchester, das mir ans Herz gewachsen ist, zurück", verspricht Wayne Marshall.

Stand: 22.10.2018, 17:30