Thank you, Wayne - Livestream

Goodbye Wayne!

Thank you, Wayne - Livestream

  • Abschied vom ehemaligen charismatischen Chefdirigenten
  • Wayne Marshall (Leitung) und Julia Schöning (Moderation)
  • FR 02. Juli 2021, Köln, Funkhaus Wallrafplatz, 20.00 Uhr

Coronabedingt findet dieses Konzert ohne Publikum statt, wird aber live im Videostream übertragen, Sendung im Radio: WDR 3, 8. November 2021, 20.04 Uhr.

Er kam, dirigierte – und zog alle in seinen Bann. Als Wayne Marshall 2014 seine Stelle als neuer Chefdirigent des WDR Funkhausorchesters antrat, wurde er schnell für seinen Hüftschwung und seine mitreißende Art am Dirigentenpult bekannt. Nun verabschieden sich seine Musiker* innen – wegen der Corona-Krise – ein Jahr nach seinem offiziellen Dienstende mit einem festlichen Abschiedskonzert und schwelgen noch einmal in Erinnerungen an die gemeinsame Zeit.

Mitwirkende:

  • WDR Funkhausorchester
  • Wayne Marshall Leitung
  • Julia Schöning Moderation

Thank you, Wayne! - Livestream, Köln, 02.07.2021

Datum: Freitag, 02.07.2021
Ort: Konzert ohne Publikum, live im Videostream
50667 Köln
Beginn: 20.00 Uhr

Thank you, Wayne - Bildergalerie

Das WDR Funkhausorchester macht dem ehemaligen Chefdirigenten Wayne Marshall zum Abschied ein besonderes Geschenk: in Interviews ohne Worte bedanken sich die Musiker:innen für die gemeinsame Zeit mit Wayne Marshall.

Ein Musiker des WDR Funkhausorchesters hält einen pinken Taktstock in der Hand. Vor ihm sitzt ein Hund mit pinker Fliege, der ihn anschaut. Darunter Text: Welche Superkraft hätte Wayne am liebsten?

Unser Solo-Bratschist Federico Bresciani zeigt, welche Superkraft Wayne Marshall gerne hätte: keine Angst mehr vor Hunden haben.

Unser Solo-Bratschist Federico Bresciani zeigt, welche Superkraft Wayne Marshall gerne hätte: keine Angst mehr vor Hunden haben.

Unsere Kontrabassistin Gisele Blondeau verrät, wie Wayne Marshall bei einem falschen Ton guckt.

So sieht eine typische "Wayne-Geste" aus, findet unser stellvertretender Solo-Schlagzeuger Thorsten Blumberg.

Wayne Marshall wäre gerne Superman! Das glaubt unsere Kontrabassistin Renate Bosbach.

Es darf auch mal etwas langsamer zugehen. Das wünscht Karina Buschinger, Stimmführerin der zweiten Violinen, Wayne Marshall für die Zukunft.

Wayne Marshalls Lieblingsinstrument? Ganz klar das Klavier, findet Geiger Riccardo Caraceni.

Konzertmeister Juraj Cizmarovic ist sich sicher: Wayne Marshall wünscht sich insgeheim, gleichzeitig dirigieren und Klavier spielen zu können.

Als der Brexit beschlossen wurde, rauchte Wayne Marshall die Briten in der Pfeife, meint unser Solo-Fagottist Felix Eberle.

Geigerin Isabelle Engels kennt Wayne Marshalls Lieblingsmusik: Natürlich Jazz.

Unser stellvertrender Solo-Fagottist Paulo Ferreira weiß, dass Wayne Marshall in der Pause gerne quatscht.

Auch Hornist Alfons Gaisbauer ist der Meinung, dass Wayne Marshalls Lieblingsinstrument das Klavier ist.

"Bleib lässig!", ist ein Wunsch den Solo-Posaunist Matthias Haakh für Wayne Marshall mit auf den Weg geben möchte.

Wayne Marshalls Lieblingsinstrument ist nicht das Klavier, sondern das Schlagwerk, sagt unsere Geigerin Helen Kim-Hoffmann.

Wayne Marshalls "Wilde Jahre" stellt sich Trompeter Florian Kirner mit viel Party vor.

Für die Zukunft wünscht Kontrabassist Martin Langgartner Wayne Marshall mehr Zeit, um die Batterien aufzutanken.

Klavier spielen wie ein Wahnsinniger. So stellt sich Posaunist Ingo Luis Wayne Marshalls "Wilde Jahre" vor.

Ob die Briten Teil der EU sind oder nicht - Wayne Marshall ist und bleibt ein Weltenbummler, sagt unser Flötist Georg Mertens.

Eine Superkraft die Wayne Marshall sich wünscht? "Mehr innere Ruhe", sagt unser Cellist Jan Michels.

Unser Solo-Klarinettist Andy Miles gibt eine typische "Wayne-Geste" zum Besten.

Prosecco und Klavierspielen waren ein fester Bestandteil von Wayne Marshalls "Wilden Jahren". So sieht es unser Bratschist Karl-Zoltan Oppelcz.

Ein Instrument, das Wayne Marshall nicht leiden kann, gibt es nicht, findet unsere Harfenistin Esther Peristerakis: Er liebt alle Instrumente.

Zigarre und Aquavit dürfen bei einem freien Abend für Wayne Marshall nicht fehlen, meint unser Hornist Henricus Poulissen.

Auch Orchester-Managerin Corinna Rottschy gibt eine Version von Wayne Marshalls "Wilden Jahren" zum Besten.

Geiger Igor Sagan wünscht Wayne Marshall Entspannung und Ruhe für die Zukunft.

Unser Solo-Pauker Rafael Sars verrät ein Geheimnis: Wayne Marshall spielte früher selbst Pauke. So könnten seine "Wilden Jahre" ausgesehen haben.

Wenn Wayne Marshall frei hat, wird Fußball geguckt! Ob Posaunist Norbert Schmeißer damit richtig liegt?

Wayne Marshall nutzt jede Gelegenheit, um Klavier zu spielen. Sogar die Pause eines Konzerts, sagt unser stellvertretender Solo-Schlagzeuger Michael Schmidt.

Möge Wayne Marshall weiterhin von vielen Orgelpfeifen umgeben sein, wünscht Solo-Flötistin Brigitte Schreiner zum Abschied.

Wayne Marshall scheint eine große Liebe zu Cola zu haben. Zumindest behauptet Geigerin Katharina Schulte, dass er in der Pause literweise Cola trinkt.

Auch Klarinettist Dirk Schultheis ist der Meinung, dass Jazz die Lieblingsmusik von Wayne Marshall ist.

Kurz vor dem Auftritt trifft man Wayne Marshall häufig in dieser Pose an, mimt unser Solo-Cellist Piotr Skweres.

Es scheint also doch ein Instrument zu geben, das Wayne Marshall nicht leiden kann: die Triangel, verrät Solo-Hornist Marcel Sobol.

Unser Bratschist Rémy Sornin-Petit gibt einen Einblick, wie Wayne Marshall beim Dirigieren guckt.

Stets engagiert - so erlebt Geigerin Elvira Stanciu Wayne Marshall während er dirigiert.

So erlebt ihn auch Zbigniew Szustak, stellvertretender Stimmführer der zweiten Geigen.

Hier sind sich alle einig. Auch Hornistin Louisa van Dessel zeigt, dass Wayne Marshalls Lieblingsmusik der Jazz ist.

Eine weitere typische "Wayne-Geste" hat auch unser stellvertretender Solo-Cellist Oliver Wenhold auf Lager.

Ob ihn der Brexit wirklich interessiert hat? Solo-Oboist Tomoharu Yoshida bezweifelt, dass sich Wayne Marshall damit lange beschäftigt hat.

Kurz vor dem Auftritt noch ein Nickerchen einlegen? So stellt sich das unser stellvertretender Konzertmeister Alberto Menchen bei Wayne Marshall vor.