Heart Of Gaming - Livestream

Heart Of Gaming

Heart Of Gaming - Livestream

  • Musik aus Computer- und Videospielen
  • Benyamin Nuss (Klavier), Evan Christ (Dirigent) und Maxi Gstettenbauer (Moderation)
  • FR 24. August 2018, Kölner Philharmonie, 20.00 Uhr

Liebe Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher,
können Sie sich ein Leben ohne Musik vorstellen? Ohne die Klänge, die uns inspirieren, zum Lachen bringen und zu Tränen rühren? Ich persönlich kann es nicht. Als leidenschaftlicher Saxophonist ist Musik essenzieller Teil meines Lebens. Ich weiß, welche Kraft sie hat und dass sie uns in all unseren Sinnen anspricht. Musik gehört für mich einfach dazu – besonders auch zu Computer- und Videospielen.

Vielleicht erinnern sich einige von Ihnen noch an die Anfänge der Computer- und Videospiele in Deutschland. An das Spiel "Pong", das 1972 für eine kleine Revolution in deutschen Spielhallen sorgte und bei dem es darum ging, einen schlichten weißen Ball über eine Mittellinie ins gegnerische Feld zu schlagen. "Pong" war nicht nur das erste Spiel, das gegeneinander gespielt werden konnte. Es war auch der erste Titel, der handlungsbezogene Töne in ein Spiel integrierte. Mit "Pong" und dem gleich klingenden Sound wurde plötzlich nicht mehr nur der Sehsinn der Spieler angesprochen, sondern auch ihr Hörsinn.

Seit "Pong" haben sich Games rasant verändert. Musik für Computer- und Videospiele besteht schon lange nicht mehr nur aus einzelnen Tönen oder Geräuschen. Heute begleiten fulminante Kompositionen die digitalen Helden auf ihren Reisen. Bei großen Spiele-Produktionen ist es keine Seltenheit mehr, dass über 100 Audiospuren für Sounddesign, Dialog und Musik gleichzeitig aktiv sind.

Games-Musik hat heute ihren festen Platz in der Popkultur. Nicht nur, weil bereits jede und jeder zweite Deutsche Gamer ist. Games-Musik begegnet uns auch im Fernsehen und in der Werbung, als Soundtrack zu Spielen auf Streamingdiensten und bei Rappern, die immer wieder für ihre Stücke auf Themen der Computerspiel-Musik zurückgreifen. In vielen Situationen unseres täglichen Lebens erleben wir Games-Musik. Und doch bleibt sie immer einzigartig und besonders.

Für den Abend des 24. Augusts wünsche ich Ihnen eine wundervolle Reise in die Klangwelt der digitalen Spiele. Erleben sie die Kraft der Games-Musik und die ganze Welt der Computerspiele auf der "gamescom". Im 10. Jahr ist sie das unumstritten größte Games-Event der Welt und hält mit Sicherheit auch für Sie neben diesem Konzert viele besondere Momente bereit.

Ihr Felix Falk/Geschäftsführer game – Verband der deutschen Games-Branche e.V.

Greg Edmonson
Part 1: Reunion
aus: Uncharted 2

Austin Wintory
Apotheosis
aus: Journey

Inon Zur/Paul D. Taylor (Arr.)
Fallout Suite

Richard Jacques
Athen Harbour Chase
aus: James Bond 007: Blood Stone

Chris Hülsbeck
The Great Giana Sisters Suite

Masashi Hamauzu
Missgestalt für Klavier solo
aus: SaGa Frontier 2

Hideki Sakamoto
Kairan für Klavier solo
aus: Bungo to Alchemist

Jason Graves
A Survivor Is Born (Suite)
aus: Tomb Raider

Garry Schyman/P. Bateman
Bioshock Suite

Gareth Coker/Gareth Coker & David Peacock (Arr.)
Ori And The Blind Forest

Jesper Kyd/Benoit Grey (Arr.)
Ezios’s Family Concert Suite
aus: Assassin’s Creed II

Takeshi Furukawa
Finale II: Escape
aus: The Last Guardian

Mitwirkende:

  • Benyamin Nuss Klavier
  • WDR Funkhausorchester
  • WDR Rundfunkchor
  • Evan Christ Leitung
  • Maxi Gstettenbauer Moderation
Heart Of Gaming - Livestream
Datum: Freitag, 24.08.2018
Ort: Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Beginn: 20.00 Uhr
Karten:

39 Euro / 33 Euro / 25 Euro / 17 Euro / 15 Euro / 9 Euro. Die angegebenen Ticketpreise verstehen sich inkl. MwSt. Dazu kommen eine Vorverkaufsgebühr sowie eine Servicegebühr von ca. 2 Euro pro Ticket.