Wolfgang Back vom WDR Computerclub ist tot

„WDR Computerclub“ Moderator Wolfgang Back gestorben.

Wolfgang Back vom WDR Computerclub ist tot

Wolfgang Back, der ehemalige Moderator des "WDR Computerclub", ist gestorben. Er wurde 76 Jahre alt.

Wolfgang Back starb bereits am 5. Dezember im Alter von 76 Jahren. Das teilte der WDR am Freitag (20.12.2019) mit. Bis Februar 2003 moderierte Back den "WDR Computerclub".

Der "WDR Computerclub" war eine der ersten Sendungen, die sich mit digitalen Themen beschäftigte. "Wir vom Computerclub hatten die erste private Mailbox in Deutschland", sagte Back 2005 in einem Interview.

"WDR Computerclub" war Kult

Der "Computerclub" im WDR Fernsehen war Kult, ebenso die "Computernächte" oder die Live-Sendungen von der Cebit. Es gab keine Einspielfilme, der Wortanteil war beträchtlich. Wer dem Thema nichts abgewinnen konnte, der staunte dennoch über die Leidenschaft und Ernsthaftigkeit, mit der im "Computerclub" über Platinen, über Basicode oder Bildschirmtext geredet wurde.

Back erkannte, dass der PC die Welt sehr schnell verändern würde und wollte das Thema nicht den Experten und den Unternehmen überlassen. Er wollte möglichst viele davon überzeugen, mitzumachen und den Fortschritt, den der Computer bringen würde, für sich zu nutzen.

Computerprogramme per Fernsehsignal

Der "Computerclub" verschickte mit dem Fernsehsignal auch kleine Computerprogramme, die die Fans auf ihren Rechner laden konnten. "Videodat" war nur eine der Innovationen, mit denen Back und sein Team den WDR bekannt machten in der Welt der Computerenthusiasten.

Back war fast 30 Jahre im WDR beschäftigt, zuletzt als Redakteur mit besonderen Aufgaben in der Programmgruppe Wissenschaft & Service. Seit 2006 war er im Ruhestand.

Stand: 20.12.2019, 17:44

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen