Fußball-WM: In NRW "orakelt" es wieder

Fußball-WM: In NRW "orakelt" es wieder

  • Tier-Orakel "Fedor", "Harry" und "Sweni" sagen WM-Ergebnisse voraus
  • Das Trio wandelt auf den Spuren von Krake "Paul"
  • Kölner Restaurantbesitzerin setzt auf zwei Lorbeerblätter

Wenige Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland am Donnerstag (14.06.2018) "orakelt" es wieder - auch in Nordrhein-Westfalen. Wenn die Profis aus aller Welt die WM-Krone jagen, bedienen sich Zoos gerne der Spürnasen ihrer Bewohner und lassen diese den Ausgang der Spiele vorhersagen.

In den Tierparks in NRW wandern etwa der sibirsiche Tiger "Fedor" in Münster, der Eber "Harry" in Köln sowie Elefantenkuh "Sweni" in Wuppertal auf den Spuren von Krake "Paul".

Krake "Paul" erhielt nach seinem Tod ein Denkmal

Zur Erinnerung: Krake "Paul" hatte bei der WM in Südafrika 2010 im Oberhausener Sealife-Aquarium nicht nur den Ausgang der sieben deutschen Spiele richtig vorausgesagt, sondern auch das Finale zwischen Spanien und den Niederlanden. Einige Monate starb er eines natürlichen Todes und erhielt postum ein Denkmal im Sealife.

"Sweni" schießt auf die Torwand

Ob "Sweni" nun den Ball durch das aus deutscher Sicht richtige Loch seiner Torwand schießt, "Harry" den entsprechenden mit Futter gefüllten Ball auswählt oder "Fedor" den Fleischkarton zerlegt, der deutsche Siege verspricht, bleibt abzuwarten.

Letzterer hat aber am Dienstag (12.06.2018) zumindest bei der Generalprobe geglänzt. Er sollte aus dem Favoritenkreis den Weltmeister herauspicken und schnappte sich schließlich das Rindfleisch aus dem deutsch beflaggten Karton - Frankreich, Brasilien und Spanien hatten das Nachsehen.

Lorbeerblätter lagen 2014 immer richtig

Wer Tieren nicht traut, kann auf das Lorbeerblätter-Orakel von Elpida Pavegos zurückgreifen. Der Kölner Restaurantbesitzerin reichen zwei Lorbeerblätter, ein Topf mit kochendem Wasser und 90 Sekunden. Das Lorbeerblatt, das beim "Abpfiff" oben schwimmt, trägt den Anfangsbuchstaben des Siegerteams.

Beim Titelgewinn 2014 habe sie so jedes deutsche Spiel richtig vorhergesagt. Nur gegen Ghana hätten beide Blätter nebeneinander gelegen - und in diesem Spiel gab es nach regulärer Spielzeit auch keinen Sieger, das DFB-Team gewann nach Verlängerung.

Stand: 12.06.2018, 19:24

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen