NRW bei Windkraftausbau vorne dabei

Unterhalb eines Windrades liegen die Flügel der Anlage.

NRW bei Windkraftausbau vorne dabei

  • Nettozubau von 64 Megawatt im ersten Halbjahr 2020
  • NRW damit im Vorderfeld der Bundesländer platziert
  • Erstes Halbjahr 2020 gehört dennoch zu den schwächsten der Vergangenheit

Der Ausbau der Windkraft hat in Nordrhein-Westfalen etwas an Fahrt aufgenommen. Bis Ende Juni sind im bevölkerungsreichsten Bundesland 28 Windräder mit einer Leistung von 73 Megawatt neu installiert worden. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Fachagentur Windenergie an Land hervor.

Da aber auch einige Anlagen stillgelegt wurden, lag der sogenannte Nettozubau in NRW im ersten Halbjahr nur bei 64 Megawatt. Lediglich in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz war diese Zahl größer. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres lag der Nettozubau in Nordrhein-Westfalen bei gerade einmal knapp 25 Megawatt.

Zweitschwächstes Halbjahr der vergangenen 15 Jahre

Doch obwohl der Ausbau sowohl im Land als auch auf Bundesebene zugenommen hat, stellen die Experten in ihrer Auswertung kein gutes Zeugnis aus: Denn das erste Halbjahr 2020 war das zweitschwächste der vergangenen 15 Jahre.

Lange Genehmigungsverfahren, zu wenig Fläche, zu viele Klagen

Ökostrom aus Wind ist ein zentraler Pfeiler der Energiewende - dem Umstieg von fossilen auf klimafreundlichere erneuerbare Energiequellen. Seit einiger Zeit aber stockt der Ausbau vor allem der Windkraft an Land. Als Hauptgründe gelten lange Genehmigungsverfahren, zu wenig Flächen für neue Windparks und viele Klagen von Anwohnern. So gibt es immer wieder Streit um den Mindestabstand zwischen Windrädern und Wohnhäusern.

Wie geht’s weiter mit der Windkraft in NRW?

WDR 5 Westblick - aktuell 28.05.2020 04:42 Min. Verfügbar bis 28.05.2021 WDR 5 Von Stefan Lauscher


Download

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) kündigte zuletzt an, er werde "zeitnah eine Lösung für einen akzeptanzsichernden Ausbau der Windenergie vorlegen". Klar sei aber, dass der Bedarf ohne die Energie von den windstarken Küsten nicht zu decken sei.

Stand: 17.07.2020, 15:37

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen