500-Millionen-Strafe für Google in Frankreich

Stand: 13.07.2021, 16:23 Uhr

Frankreichs Wettbewerbshüter haben im Streit um das Urheberrecht eine Strafe von 500 Millionen Euro an Google verhängt.

Wie die Wettbewerbsbehörde am Dienstag mitteilte, habe das Unternehmen nicht redlich mit Verlegern in Frankreich verhandelt. Unter anderem habe sich Google einer Diskussion zur Vergütung für die aktuelle Nutzung geschützter Inhalte verweigert. Ein Teil der Presse sei zudem von den Verhandlungen ausgeschlossen worden.

Google zeigte sich von der Entscheidung enttäuscht, will aber nun seine Angebote zur Vergütung geschützter Inhalte anpassen. Das Unternehmen hat dafür nun zwei Monate Zeit. Andernfalls drohen bis zu 900.000 Euro Strafe pro Tag Verspätung.

Aktuelle TV-Sendungen