Neuer Besitzer für Modekette Bonita

Alle meine Kleider - Bilder zum Nachdenken über Mode

Neuer Besitzer für Modekette Bonita

  • Bonita gehört künftig holländischer Holding
  • 300 Mitarbeiter in Hamminkeln betroffen
  • Fokus auf der Kernmarke Tom Tailor

Bonita, Tochterfirma der angeschlagenen Modekette Tom Tailor, wird an die niederländische Victory & Dreams International Holding verkauft. Dies gab das Unternehmen am Mittwoch (20.03.2019) bekannt. Zum Verkaufspreis wurden keine Angaben gemacht.

Am Bonita-Hauptsitz in Hamminkeln sind laut einer Sprecherin 300 Mitarbeiter beschäftigt. Insgesamt hat Bonita nach eigenen Angaben rund 3.000 Beschäftigte und 754 eigene Geschäfte und 85 sogenannte Shop-in-Shop-Flächen.

Deutsche Modebranche in der Krise

WDR 5 Profit - Topthemen aus der Wirtschaft 18.03.2019 03:10 Min. Verfügbar bis 17.03.2020 WDR 5 Von Jörg Marksteiner

Download

Mode für Frauen ab 50

Ganz überraschend kam der Verkauf nicht. Bereits zuvor hatte das Management von Tom Tailor angekündigt, alle Optionen für Bonita zu prüfen. Tom Tailor hatte Bonita 2012 übernommen. Das Unternehmen, das auf Mode für Frauen ab 50 spezialisiert ist, verlor zuletzt aber fortlaufend Umsatz.

"Wichtiger Schritt" fürs Unternehmen

Tom Tailor-Chef Heiko Schäfer sprach von einem "wichtigen Schritt" für die Unternehmensgruppe. "Wir schaffen damit klare Verhältnisse, setzen Kapazitäten frei und können uns künftig voll auf das profitable Wachstum der Kernmarke Tom Tailor konzentrieren."

Bei Tom Tailor hat offenbar der chinesische Mischkonzern Fosun bald das Sagen. Er hatte Mitte Februar mitgeteilt, seinen Anteil von knapp 30 auf 100 Prozent aufzustocken. Die Behörden müssen die Übernahme noch genehmigen.

Stand: 21.03.2019, 12:23

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen