Nur geringer Anstieg der Reallöhne in NRW

Auf Entgeltabrechnungen liegen Euromünzen und Euroscheine.

Nur geringer Anstieg der Reallöhne in NRW

Die Reallöhne sind in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes nur noch um 0,5 Prozent gestiegen.

Das sei der geringste Anstieg seit fünf Jahren, berichteten die Statistiker am Mittwoch (20.03.2019). Nominal lagen die Löhne demnach 2018 zwar um 2,4 Prozent über dem Vorjahreswert. Doch wurde ein Großteil der Lohnsteigerung von der Inflation in Höhe von 1,9 Prozent aufgefressen.

Zum Vergleich: In den Jahren 2015 und 2016 waren die Reallöhne noch um 1,6 beziehungsweise 1,7 Prozent gestiegen, 2017 immerhin noch um 0,9 Prozent.

Stand: 20.03.2019, 19:27

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen