Hälfte der Karstadt-Kaufhof-Filialen auf der Kippe?

Hälfte der Karstadt-Kaufhof-Filialen auf der Kippe?

  • Medienberichte: 80 Kaufhäuser vor der Schließung
  • Tausende Arbeitsplätze gefährdet
  • Noch keine endgültigen Beschlüsse

Bei der der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof droht offenbar die Schließung vieler Warenhäuser und ein weiterer Abbau von Stellen. Insgesamt seien 80 der bundesweit 174 Kaufhäuser vom Aus bedroht, meldeten am Freitag (15.05.2020) mehrere Nachrichtenagenturen und beriefen sich auf Medienberichte.

In den verbliebenen Häusern könnten dann bis zu zehn Prozent der Stellen abgebaut werden. Nach Informationen der "Wirtschaftswoche" sind 5.000 Arbeitsplätze bedroht. Aktuell hat das Unternehmen insgesamt rund 28.000 Mitarbeiter.

Konzern will sich nicht äußern

Vor allem Angestellte von Karstadt Sport, den Reisebüros und in der Essener Verwaltung könnten vom Stellenabbau betroffen sein.

Zu den jetzt durchgesickerten massiven Schließungplänen will sich die Unternehmensführung nicht äußern: Spekulationen würden nicht kommentiert, hieß es.

Schließungen offenbar noch nicht beschlossen

Karstadt Kaufhof befindet sich seit Anfang April in einem Schutzschirmverfahren und will sich selbst sanieren. Bis Ende Juni müssen Gläubiger und Arbeitnehmervertreter den Plänen zustimmen, sowie das Gericht. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen könnten noch Auswirkungen auf den Umfang der Schließungspläne haben - es besteht also noch etwas Hoffnung.

WDR-Wirtschaftexperte Wolfgang Landmesser ist eher pessimistisch: "Es gibt zu viele Filialen. Jetzt kommt Corona noch obendrauf." Für die Mitarbeiter beginne jetzt eine unsichere Zeit, meint Landmesser, auch wenn der Umfang der Jobstreichungen noch nicht klar sei. "Es ist noch nicht klar, ob Arbeitsplätze sozialverträglich abgebaut werden. Oder es Entlassungen geben muss."

Die Geschäftsleitung hat die Mitarbeiter bereits auf harte Maßnahmen eingestimmt. In einem Brief an die Mitarbeiter hieß es, "dass die vor uns liegende Sanierung weit entschlossener ausfallen muss, als wir alle uns das wünschen würden". Neben vielen anderen teilweise einschneidenden Maßnahmen könne es auch zu Standortschließungen und dementsprechend auch zu einem Arbeitsplatzabbau kommen, hieß es weiter.

Karstadt Kaufhof klagt auf Öffnung

WDR 5 Profit - aktuell 17.04.2020 04:45 Min. Verfügbar bis 17.04.2021 WDR 5

Download

Corona-Krise kostete rund 500 Millionen Euro

"Galeria Karstadt Kaufhof hat während der Zeit der Komplettschließung mehr als eine halbe Milliarde Euro verloren", hieß es in dem Schreiben weiter. Die Umsätze der letzten acht Wochen, darunter das wichtige Ostergeschäft, fehlten, der Rückstand sei nicht aufzuholen. "Insgesamt dürfte sich der Umsatzverlust auf bis zu eine Milliarde Euro erhöhen", räumte die Geschäftsleitung ein.

Gewerkschaft hält Krise für Vorwand

Bei der Gewerkschaft Verdi sorgten die Pläne der Warenhaus-Sanierer für Empörung. Verdi-Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger warf dem Konzern vor, einen "Kahlschlag auf Kosten der Beschäftigten" zu planen. "Das ist brutal! Es hat den Anschein, dass die Unternehmensleitung und der Eigentümer die Corona-Krise missbrauchen, um ihre ursprünglichen Planungen von Standortschließungen und Entlassungen doch noch umzusetzen", sagte die Gewerkschafterin.

Die Gewerkschaften fürchten: Sollten zahlreiche Karstadt Kaufhof Filialen schließen, wären am Ende sogar etwa 10.000 Jobs in Gefahr, weil die Attraktivität kleinerer Innenstädte bedroht sei und dann auch andere Geschäfte schließen könnten.

Norbert Portz vom Deutschen Städte- und Gemeindebund warnte vor der Gefahr einer Verödung vieler Innenstädte. "Galeria Kaufhof Karstadt ist nicht irgendwer. Die Warenhäuser sind für viele Innenstädte systemrelevant", sagte Portz.

Tarifvertrag ist nicht mehr gültig

Noch kurz vor Weihnachten hatte die Gewerkschaft mit dem Konzern einen Sanierungstarifvertrag abgeschlossen, der unter anderem eine Standort- und Beschäftigungssicherung enthielt. Seitdem der Konzern Anfang April seine Rettung in einem Schutzschirmverfahren suchte, ist der Vertrag jedoch Makulatur.

Stand: 16.05.2020, 09:47

Aktuelle TV-Sendungen