Werbekonzern Ströer legt 2018 kräftig zu

Der Sitz des Medienunternehmens Ströer in Köln

Werbekonzern Ströer legt 2018 kräftig zu

Dank Außenwerbung und Übernahmen hat der Kölner Werbekonzern Ströer seinen Umsatz im vergangenen Jahr deutlich erhöht.

Dank eines guten Kerngeschäfts mit Außenwerbung sowie Übernahmen im Telefon- und Direktvertrieb hat der Kölner Werbevermarkter Ströer im vergangenen Jahr ein deutliches Wachstum verzeichnet. Der Umsatz sei um 23 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro geklettert, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Dienstag (26.02.2019) in Köln mit.

Das organische Wachstum, bei dem unter anderem die Folgen von Übernahmen rausgerechnet sind, habe acht Prozent betragen. Im laufenden Jahr peilt Ströer ein Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich an.

Auch das Ergebnis soll ebenfalls in diesem Bereich zulegen. Zuversicht gibt dabei der gute Geschäftsverlauf in den ersten Monaten des Jahres. "Nach einem starken Jahresstart erwarten wir für das erste Quartal Ergebnisse am deutlich oberen Ende unseres eigenen Erwartungskorridors", sagte Co-Vorstandschef Christian Schmalzl.

Stand: 26.02.2019, 10:48

Aktuelle TV-Sendungen