Geplatzter SSE-Deal: Innogy senkt Jahresziele

Geplatzter SSE-Deal: Innogy senkt Jahresziele

Nach den geplatzten Gesprächen über eine Vertriebsfusion in Großbritannien senkt der Energiekonzern Innogy seine Jahresziele. Auch die Aktionäre müssen sich wohl auf Abstriche einstellen, wie das Unternehmen am Montag (17.12.2018) in Essen mitteilte.

Vorbörslich brach die Aktie ein. Weil Innogy und der britische Versorger SSE ihre Gespräche abgebrochen haben, bleibt das britische Vertriebsgeschäft vorerst weiter bei den Essenern. Eine Dividende von 1,60 Euro wie im Vorjahr sei damit nicht zu erwarten.

Stand: 17.12.2018, 10:23

Aktuelle TV-Sendungen