Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

Media Markt: Schriftzug auf Gebäude, mit Blick in den Himmel fotografiert

Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

  • Gewinn von Ceconomy schrumpft
  • Geschäfte von Media Markt und Saturn hinter Erwartungen
  • Ceconomy war aus Metro-Aufspaltung hervorgegangen

Der Handelskonzern Ceconomy hat im abgelaufenen Geschäftsjahr weniger verdient. Das liegt vor allem daran, dass die Geschäfte bei den Marken Media Markt und Saturn hinter den Erwartungen zurück blieben. Das teilte das Unternehmen in der Nacht zu Dienstag (09.10.2018) mit.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen sei auf rund 400 Millionen Euro gesunken - ein Rückgang um 94 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz hatte zwar minimal zugelegt, das beruhigte die Anleger allerdings nicht: Der Aktienkurs brach am Dienstag im frühen Handel um mehr als 20 Prozent ein.

Ceconomy entstand nach Aufspaltung des Metro-Konzerns

Es handelt sich um vorläufige Zahlen. Ceconomy wird seine Meldung für das vierte Quartal Ende Oktober und seinen endgültigen Geschäftsbericht für das Jahr 2017/2018 Mitte Dezember vorlegen.

Das Unternehmen war im Juli 2017 aus der Aufspaltung des Metro-Konzerns hervorgegangen. Der Lebensmittelhändler Metro und die Supermarktkette Real hatten den bekannten Namen Metro behalten.

Der Grund für die Aufspaltung: Der Konzern hatte sich von zwei eigenständigen Geschäftsteilen eine bessere Entwicklung erhofft.

Metro trennt sich von Real Lokalzeit aus Düsseldorf 14.09.2018 02:40 Min. Verfügbar bis 14.09.2019 WDR

Stand: 09.10.2018, 07:46

Aktuelle TV-Sendungen