NRW-Arbeitsmarkt: Etwas weniger Arbeitslose im November

Ein Mann geht an einem Schild der Bundesagentur für Arbeit vorbei.

NRW-Arbeitsmarkt: Etwas weniger Arbeitslose im November

  • Zahl der Arbeitslosen im November nur leicht gesunken
  • Arbeitslosenquote in NRW bleibt bei 6,4 Prozent
  • Auch Unterbeschäftigungsquote bleibt bei 8,8 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen in NRW ist im November im Vergleich zum Vormonat nur leicht um 8.032 Personen gesunken. Damit veränderte sich die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat und auch zum Vorjahr nicht und blieb bei 6,4 Prozent. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit am Freitag (29.11.2019) mit. Insgesamt waren im November 618.159 Menschen in NRW arbeitslos.

Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen habe sich für einen November ganz typisch entwickelt, erklärte Torsten Withake, Geschäftsführer der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, bei der Vorstellung der Daten. "Gleichzeitig steigt die Beschäftigung immer weiter an, im zweiten Monat in Folge sogar jenseits der Rekordmarke von sieben Millionen sozialversicherte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer: Das zeigt deutlich, dass der Arbeitsmarkt in NRW sich robust gegen die konjunkturellen Schwankungen verhält", so Withake.

Auch Unterbeschäftigungsquote bleibt gleich

Im Vergleich zum Oktober stieg die Zahl der Unterbeschäftigten leicht um 1.273 Personen auf 872,411. Damit veränderte sich auch die Unterbeschäftigungsquote im Vergleich zum Vormonat nicht und lag weiter bei 8,8 Prozent.

"Arbeitslos im weiteren Sinne" und "nahe am Arbeitslosenstatus" sind etwa Teilnehmer an Maßnahmen der Bundesagentur. "Weit weg vom Arbeitslosenstatus" sind etwa Bezieher von Gründungszuschüssen, Kurzarbeiter oder Arbeitnehmer in Altersteilzeit.

Weniger Arbeitslose mit Schwerbehinderung

Zeitgleich mit der Arbeitsagentur hat am Freitag auch die die "Aktion Mensch" ihr "Inklusionsbarometer Arbeit" veröffentlicht, ein Lagebarometer für Menschen mit Behinderungen. Demnach sank die Zahl der Arbeitslosen mit Schwerbehinderung in NRW von 47.736 auf 47.076 Personen, die Arbeitslosenquote lag damit bei 12,7 Prozent. Damit belegt NRW nach Angaben von "Aktion Mensch" Platz drei im Bundesländervergleich.

Menschen mit Behinderung: "Arbeitslos trotz Qualifikation"

WDR 5 Morgenecho - Interview 29.11.2019 05:27 Min. Verfügbar bis 28.11.2020 WDR 5

Download

Allerdings benötigen schwerbehinderte Arbeitslose in NRW laut dem "Inklusionsbarometer Arbeit" durchschnittlich 432 Tage, bis sie eine Anstellung gefunden haben - und damit 111 Tage länger als Nichtbehinderte.

Stand: 29.11.2019, 10:00

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen