Arbeitslosenzahlen: Kaum Änderungen im August

Menschen gehen über ein Logo der Arbeitsagentur

Arbeitslosenzahlen: Kaum Änderungen im August

  • Arbeitslosenquote in NRW unverändert bei 6,8 Prozent
  • Arbeitslosigkeit deutlich unter der des Vorjahres
  • Fachkräfte weiter gesucht

Die Arbeitslosenquote in NRW hat sich im August nicht geändert. Wie auch im Juli lag sie bei 6,8 Prozent. Allerdings ist die Zahl der Arbeitslosen leicht um 5.538 Personen auf 657.810 gestiegen.

"Der August stand ganz im Zeichen der Sommerferien", erklärte Torsten Withake, Geschäftsführer Arbeitsmarktmanagement der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag (30.08.2018). Die Arbeitslosigkeit lag aber deutlich unter der des Vorjahres. Im August 2018 waren 55.242 Personen oder 7,7 Prozent weniger arbeitslos gemeldet als noch vor einem Jahr.

Engpässe bei Fachkräften

Aufgrund des großen Arbeits- und Fachkräftebedarfs in NRW geht Withake davon aus, dass in der zweiten Jahreshälfte die Arbeitslosigkeit noch einmal deutlich sinken wird: "Viele Unternehmen suchen nach wie vor neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dabei beobachten wir in vielen Berufsfeldern in NRW Engpässe vor allem bei den ausgebildeten Fachkräften", so der Geschäftsführer Arbeitsmarktmanagement.

NRW-Firmen suchen LKW-Fahrer

WDR 5 Westblick - Serien 27.08.2018 04:03 Min. WDR 5

Download

Unterbeschäftigung weiter zurückgegangen

In die sogenannte Unterbeschäftigungsquote werden neben den Arbeitslosen auch die Menschen eingerechnet, die sich etwa in Qualifizierungsmaßnahmen befinden. Diese Quote ist damit aussagekräftiger als die Arbeitslosenquote. Sie lag im August bei 9,1 Prozent.

Im Vergleich zum Vormonat waren in NRW 4.898 Personen weniger unterbeschäftigt - ein leichter Rückgang um 0,5 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr fällt der Rückgang in der Unterbeschäftigung mit 58.546 Personen oder 6,2 Prozent deutlich aus.

Stand: 30.08.2018, 10:00

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen