Apple startet eigenen 3D-Dienst Look Around

Ein Auto mit der Aufschrift "Apple Maps" und einer 360° Kamera auf dem Dach.

Apple startet eigenen 3D-Dienst Look Around

  • Apple will seine Online-Karten verbessern
  • 80 Autos vermessen deutsche Straßen
  • 3D-Ansichten von Gebäuden und Sehenswürdigkeiten
  • Auf Antrag verpixelt Apple einzelne Gebäude

Was plant Apple genau?

Apple schickt eigene Fahrzeuge durch ganz Deutschland. Diese nehmen nicht nur Panoramabilder auf, sondern erkennen auch Verkehrsschilder oder die Namen von Restaurants und Geschäften. Dazu schickt Apple rund 80 Fahrzeuge über deutsche Straßen. Bis Mitte September sollen alle Aufnahmen erledigt sein.

Apple will seinen Kartendienst deutlich erweitern – und mehr Funktionen anbieten. Dazu sind mehr Daten erforderlich, als Apple derzeit hat. Die Fahrzeuge auf den Straßen ermitteln Verkehrszeichen – und die erscheinen später dann auch in den Online-Karten von Apples Kartendienst.

Warum macht Apple das?

Apple will in der nächsten Ausgabe seines mobilen Betriebssystems iOS 13 seine Kartendienste präsenter machen. Da Apple verstärkt auch in die Autos will (Apple Car), sind bessere Karten mit mehr Daten erforderlich – eben auch Hinweise auf Verkehrszeichen und Ampeln.

Darüber hinaus will Apple in seinen Karten auch 3D-Ansichten wichtiger Gebäude präsentieren. Das erleichtert die Orientierung, wenn man unterwegs ist.

Die Fahrzeuge sind mit speziellen Lasern ausgestattet, um die Umgebung zu scannen. In den Karten erscheinen künftig auch präzise Angaben zu Hotels, Shops, Restaurants oder wichtigen Gebäuden. Künftig soll es den Apple Maps-Dienst auch für Innenbereiche geben, etwa Shopping-Malls, Bahnhöfe, Flughäfen und mehr. Apple will seinen Kartendienst zu einer verlässlichen Informationsquelle unterwegs machen.

Was können Anwohner tun, die widersprechen wollen?

Apple verpixelt Autokennzeichen und Gesichter – so wie das Google Streetview auch macht. Anwohner, die nicht möchten, dass ihre Gebäude oder Wohnungen im Kartendienst erscheinen, können bei Apple eine Verpixelung und/oder eine Löschung der 3D-Daten beantragen. Demnächst soll ein entsprechendes Formular im Maps-Bereich von Apple angeboten werden

Apple plant News-Abo

WDR 5 Politikum - Medienkolumne 27.03.2019 03:42 Min. Verfügbar bis 26.03.2020 WDR 5

Download

Stand: 24.07.2019, 12:47

Aktuelle TV-Sendungen