In NRW herrscht jetzt nasses Tauwetter

Archiv: Ein Spaziergänger mit Regenschirm spiegelt sich bei Regen in einer Pfütze auf der Straße.

In NRW herrscht jetzt nasses Tauwetter

  • Milderes Winterwetter in NRW
  • Viele Wolken und zeitweise Regen
  • Im Rheinland könnte es auflockern

In den kommenden Tagen wird der Winter in NRW milder. Schneefälle in der Eifel, in Westfalen, Münsterland, Sauerland und Lipperland gehen in Schneeregen und Regen über, berichteten die WDR-Meteorologen.

Der Regen tropft am Samstag (26.01.2019) aus dichten Wolken. Im Rheinland gibt es auch mal trockene Phasen, hier und da kann es auch kurz auflockern. Vom Tecklenburger Land bis nach Ostwestfalen-Lippe wird hingegen noch teils ergiebiger Regen erwartet. Die Schneefallgrenze steigt auf 600 bis 700 Meter.


Ab Montag wieder kälter

Am Sonntag ist es flächendeckend bewölkt. Es gibt immer wieder Regen, nur in den höchsten Lagen des Rothaargebirges ist dieser mit Schnee vermischt. Die Temperaturen liegen im Flachland bei fünf bis sieben Grad, im Bergland bei ein bis vier Grad.

Ab Montag wird es langsam wieder kälter mit weiteren, zur Wochenmitte hin abklingenden Schauern, die sich teils auch wieder bis in tiefere Lagen mit Schnee vermischen.

Stand: 26.01.2019, 09:32

Aktuelle TV-Sendungen