Frühlings-Wetter in NRW: Neuer Wärmerekord für März

Frühlings-Wetter in NRW: Neuer Wärmerekord für März

Richtig tolles Wetter und Sonne satt in NRW: Auch am Mittwoch blieb es frühsommerlich warm. Im Rhein-Sieg-Kreis ist ein 53 Jahre alter Temperaturrekord für den März gebrochen worden.

In Sankt Augustin sind laut WDR-Wetterstudio am letzten Tag des Quartals 27,2 Grad gemessen worden - der höchste Wert seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in NRW. Der bisherige Rekord lag bei 26,3 Grad am 29. März 1968 in Köln.

Weitere Spitzenreiter am Mittwoch waren Köln-Porz mit 27,1 Grad und Bergisch Gladbach mit 26,7 Grad. Kehrseite des sonnigen Wetters: Die Waldbrandgefahr ist schon leicht erhöht.

In der Nacht zum Donnerstag ist der Himmel anfangs meist klar, später ziehen mehr Wolken auf. Es kühlt ab auf elf bis sieben Grad, in höher gelegenen Tälern auf vier Grad. Bodenfrost wie in der vergangenen Nacht in manchen Regionen wird in NRW nicht erwartet.

An Ostern wird es schon wieder kühler

Am Donnerstag bleibt es bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken meist trocken. Von Niedersachsen her wird es langsam kühler. Die Höchstwerte liegen dann zwischen 15 und 22 Grad.

Am Freitag kommt neben dichteren Wolken auch die Sonne mal durch, bei nur noch neun bis 13 Grad bleibt es meist trocken. Der Karsamstag wird stark bewölkt, später aufgelockert und größtenteils trocken bei acht bis 12 Grad.

Der Ostersonntag soll dann überwiegend sonnig bleiben und mit 14 bis 18 Grad wieder etwas wärmer werden. Mit dem Osterspaziergang sollte nicht bis Montag gewartet werden - dann kündigt sich nämlich ein neues Tief mit dichten Wolken, Regen und weiterer Abkühlung an,

Stand: 31.03.2021, 19:46

Aktuelle TV-Sendungen