Winter in NRW: Im Hochland Schnee, im Flachland Matsch

Winter in NRW: Im Hochland Schnee, im Flachland Matsch

Der Winter ist da: In weiten Teilen von NRW ist Schnee oder Schneeregen gefallen. Das sorgt für rutschige Straßen.

Jetzt ist der Winter doch noch nach NRW gekommen und hat selbst in den niedrigeren Lagen Schnee gebracht - zumindest kurzzeitig. "Am Freitag wird im Flachland aber wieder viel davon abtauen", sagt Inga Hinnenkamp aus der WDR-Wetterredaktion. Im Sauerland, Siegerland und der Eifel bleibt der Schnee aber bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt liegen. "Stellenweise kommt dort am Wochenende sogar ein bisschen die Sonne raus", so Hinnenkamp.

Aufgrund des Wetters befürchten viele Wintersportgebiete in NRW auch an diesem Wochenende einen Besucherandrang und haben bereits angekündigt, Skipisten, Rodelhänge und Parkplätze zu zu machen und die Sperrungen von Ordnungsämtern und Polizei kontrollieren zu lassen.

Schnee in der Eifel

Starker Schneefall hat die Eifel in ein Winter-Wunderland verwandelt. Impressionen aus der Region.

Ein Schneeräumfahrzeug auf einer verschneiten Straße

Ein Traktor mit Schneeschaufel befreit die Straßen in Kalterherberg von der gröbsten Schneeschicht.

Ein Traktor mit Schneeschaufel befreit die Straßen in Kalterherberg von der gröbsten Schneeschicht.

Eine verschneite Verkehrsinsel in Monschau.

Weiße Felder nahe der Himmelsleiter bei Roetgen.

Dichte Schneewolken und Nebel hängen über den schneebedeckten Feldern.

Aufgrund des großen Andrangs mussten die Behörden die Wintersportgebiete sperren, wie hier bei Hellenthal.

Bäume kämpfen mit der Last des Schnees.

Glätteunfälle auf den Straßen

Ein Feuerwehrfahrzeug fährt mit Blaulicht eine verschneite Straße entlang.

In Velbert musste die Feuerwehr ausrücken, um die Straßen zu räumen.

Schon am Freitagmorgen bescherten Schnee und Glätte auf den Straßen den Einsatzkräften zahlreiche Einsätze. In Bonn seien in zwei Fällen Autos wegen Glätte von der Straße abgekommen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Auch in Detmold rutschte ein Wagen wetterbedingt auf der B1 weg und fuhr gegen eine Leitplanke. Verletzt wurde aber niemand, hieß es.

Im Sauerland, etwa in Brilon oder in Meschede, hatten es die Einsatzkräfte mit mehreren Lastwagen zu tun, die sich auf der Straße an Steigungen festgefahren hatten.

Bis zu zehn Zentimeter Schnee

Vor einem Haus liegt neuer Schnee.

Nächtliche Winteridylle im oberbergischen Reichshof.

Auch am Freitag kann es laut Hinnenkamp in Höhen von mehr als 200 Metern noch einmal schneien. Im Oberbergischen Kreis fielen bereits in der Nacht mehrere Zentimeter Neuschnee und bedeckten weite Gebiete mit einer durchgängigen Schneedecke.

Im Sauerland und Siegerland sind die Bedingungen schon seit Weihnachten sehr winterlich. Auf dem Kahlen Asten beispielsweise lagen bereits mehr als 20 Zentimeter Schnee. Dort kamen noch mehr von der weißen Pracht dazu.

Stand: 08.01.2021, 10:20

Aktuelle TV-Sendungen