Großbaustelle: Bahn erneuert Gleise bei Rheine

Lokalzeit Münsterland 27.06.2022 02:27 Min. Verfügbar bis 27.06.2023 WDR Von Antje Kley

Gleisarbeiten: Regionalzüge zwischen Rheine und Osnabrück fallen aus

Stand: 27.06.2022, 20:00 Uhr

Seit Freitag erneuert die Bahn zwischen Rheine und Osnabrück auf einer Länge von fast 40 Kilometern die Gleise. Fast alle Regionalzüge fallen aus und werden durch Busse ersetzt. Das hat am Montag einige Fahrgäste überrascht, obwohl die Bauarbeiten angekündigt waren.

Eine junge Frau steht verwundert am Gleis. Ihr Zug kommt nicht. Von den Bauarbeiten hatte sie im Vorfeld nichts mitbekommen. Jetzt muss sie sehen, wie sie aus Rheine weg kommt. Im Foyer des Bahnhofs warten bereits extra eingestellte Info-Kräfte in roten Westen - sie helfen den Reisenden vor Ort, eine Alternative zu finden. Da beruhigen sich die meisten schnell.

Fahrplan für die Bauarbeiten

Personen steigen in den Schienenersatzbus ein.

Pendler: Bus statt Bahn wegen Bauarbeiten

Derzeit wird an mehreren Stellen das Gleisbett ausgebaggert, außerdem gibt es Kabelarbeiten. Spezialgeräte, beispielsweise für das Anheben der Gleise, rücken erst am Dienstag beziehungsweise nächste Woche an. Der Nahverkehr verlagert sich durch die Bauarbeiten im Raum Rheine/Osnabrück von den Gleisen auf die Straße.

Im Schienenersatzverkehr stehen zwei Linien zur Auswahl - eine Schnellbusverbindung ohne Halt zwischen Rheine und Osnabrück und eine kürzere Verbindung zwischen Ibbenbüren und Rheine, die über Ibbenbüren-Esch und Hörstel fährt.

Vor Abfahrt Verbindung checken

Der Fernverkehr zwischen Amsterdam und Berlin wird über Münster umgeleitet. Die Fahrtzeit nach Berlin verlängert sich dadurch um 60 Minuten, zurück sind die Züge 90 Minuten früher unterwegs. Eine Bahnsprecherin bittet darum alle Reisenden nach und von Berlin auf jeden Fall vor Abfahrt in der App ihre Verbindung zu prüfen. Dort werden auch angepasste Anschlussverbindungen angezeigt.

23 Millionen Euro für die Infrastruktur

Die Erneuerung der Gleisanlagen lässt sich die Bahn nach eigenen Angaben rund 23 Millionen Euro kosten. Anfang August sollen die Bauarbeiten beendet sein, wenn alles wie geplant klappt. Dann können Pendler und Reisende wieder mit dem Zug statt dem Bus fahren.

Über dieses Thema haben wir am 24.06.2022 im Radio auf WDR 2 in der Lokalzeit Münsterland berichtet. Am 27.06.2022 berichten wir darüber auch im WDR Fernsehen in der Lokalzeit Münsterland um 19.30 Uhr.