18 Kilo Drogen bei Wünnenberg sicher gestellt

18 Kilo Drogen bei Wünnenberg sicher gestellt

  • Niederländischer Pkw für Kontrolle aus fließendem Verkehr geholt
  • 32 Pakete mit Rauschgift Crystal Meth im Auto versteckt
  • Wert auf Schwarzmarkt: rund 1,4 Millionen Euro

Es ist der bislang größte Fund illegaler Drogen im Raum Paderborn, der am Montag (06.05.2019) bekannt gegeben wurde: Am Montag der Vorwoche haben Zollbeamte 32 Pakete mit dem synthetischen Rauschgift Crystal Meth sicher gestellt. Der Wert der 18 Kilogramm beläuft sich auf dem Schwarzmarkt auf etwa 1,4 Millionen Euro.

Drogen in Hohlraum versteckt

In der Nähe des Autobahnkreuzes bei Bad Wünnenberg hatten die Zollbeamten einen PKW mit niederländischem Kennzeichen aus dem fließenden Verkehr gewunken. Laut Zoll hat der Fahrer einen sehr nervösen Eindruck gemacht, man habe sein Fahrzeug deshalb genau untersucht und in einem Versteck fünf Pakete mit Rauschgift gefunden.

Fahrer zeigt sich erschüttert über Fundmenge

Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, sein Auto für eine weitere intensive Suche in eine Autowerkstatt nach Anröchte überführt. Dort wurden etliche weitere Pakete hinter der Verkleidung der Kofferraumklappe sowie in speziell für den Schmuggel hergerichteten Verstecken gefunden. Der Fahrer zeigte sich erschüttert über das Ausmaß der Entdeckung. Was er transportiere, hätte er nicht gewusst.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Frankfurt/Main im Auftrag der Staatsanwaltschaft Paderborn.

Stand: 06.05.2019, 18:43