Iserlohn zeigt Winnetou in Zinn

Iserlohn zeigt Winnetou in Zinn

Von Claudia Roelvinck

Kindheitsträume erwachen ab morgen im Iserlohner Stadtmuseum: Eine neue Ausstellung zeigt Karl Mays Helden Winnetou und Old Shatterhand - als Zinnfiguren.

Ein Mann steht vor einer Vitrine und hält ein geöffnetes Sammelalbum in der Hand

Dr. Wolfgang Willmann aus Iserlohn sammelt seit seiner Kindheit Darstellungen von Old Shatterhand und Winnetou. In seiner Hand hält er ein Sammelalbum von 1930.

Dr. Wolfgang Willmann aus Iserlohn sammelt seit seiner Kindheit Darstellungen von Old Shatterhand und Winnetou. In seiner Hand hält er ein Sammelalbum von 1930.

Mit diesen Massefiguren hat Wolfgang Willmann als Kind gespielt und war in seiner Fantasie im Wilden Westen. Damit begann die Sammelleidenschaft.

Dieses Diorama hat der Iserlohner selbst getöpfert, die Zinnfiguren mit einem winzigen Pinsel bemalt. Die größeren sind drei, die anderen zwei Zentimeter hoch.

Die Lieblingsszene des Sammlers: Winnetou und Old Shatterhand werden Blutsbrüder.

Solche Plastikfiguren gab es in den 1960er Jahren als Zugabe zu Kaffee, Margarine und anderen Lebensmitteln.

Ein Original aus dem Nachlass von Winnetou-Darsteller Pierre Brice: Weil er seine Kollegen auf der Freilichtbühne in Elspe nicht verletzen wollte, ließ er sich dieses biegsame Messer mit einer Klinge aus Leder anfertigen.

Der Schriftsteller Karl May hat seine Bücher auch deshalb so gut verkauft, weil er sich selbst zu Werbezwecken als Old Shatterhand verkleidet fotografieren ließ.

Die Ausstellung "Gestatten: Old Shatterhand" eröffnet am Donnerstag (23.11.2017). Sie ist bis zum 28. Januar 2018 im Stadtmuseum Iserlohn zu sehen.

Stand: 22.11.2017, 07:57 Uhr