Mehr Fläche für Kalkabbau im Teutoburger Wald gefordert

Kalkabbau im Teutoburger Wald

Mehr Fläche für Kalkabbau im Teutoburger Wald gefordert

Die Firma Calcis aus Lienen möchte den Kalk-Abbau im Teutoburger Wald um zehn Hektar erweitern. Dafür hat sie am Mittwoch (17.07.2019) bei der Bezirksregierung Münster einen Antrag gestellt. Bisher hat sich die Behörde gegen einen weiteren Abbau ausgesprochen. Die Gemeinde Lienen hofft trotzdem auf eine Genehmigung

Wird der Antrag nicht genehmigt, stehen laut dem Unternehmen allein bei Calcis 50 Arbeitsplätze auf dem Spiel. Über 300 weitere wären bei den Zulieferbetrieben betroffen.

Bislang hat sich die Bezirksregierung Münster ebenso wie Naturschützer gegen einen weiteren Kalkabbau im Teutoburger Wald ausgesprochen. Es ist ein europäisches Naturschutzgebiet. Die Gemeinde Lienen hofft dennoch auf eine weitere Genehmigung. Die Firma Calcis ist als Gewerbesteuerzahler für Lienen eine wichtige Firma.

Stand: 17.07.2019, 17:58