Förster warnen vor Zeckenplage in NRW

Förster warnen vor Zeckenplage in NRW

Von Corina Wegler

  • Erste Bisse schon im März
  • 60 Zecken an einem Hund
  • Zecken-Phase verlängert sich

In diesem Sommer könnte es eine Zeckenplage geben. Davor warnen Förster. Demnach sind die gefährlichen Zecken in einigen Regionen NRWs enorm früh und zahlreich unterwegs. Grund ist wohl vor allem der milde Winter. Zecken können unter anderem Borreliose verursachen.

"Bei mir hat sich schon im März  die erste Zecke festgebissen. Das hatte ich noch nie", sagt Christoph Hentschel vom Forstamt Soest-Sauerland. Der Förster berichtet, dass sich bei der Arbeit ein ganzes Zeckennest mit zehn Tieren auf seinem Tablet-PC niedergelassen habe.

25 Zecken binnen fünf Minuten

Auch Förster Marco Wesselowsky, zuständig unter anderem für die Wälder in Düsseldorf, Moers und Krefeld, sieht eine klare Entwicklung: Es gibt immer mehr Zecken. 25 Tiere, die innerhalb von fünf Minuten auf eine Hose krabbeln - so sieht seine Bilanz aus.

Aufnahme eines weissen Hundes vor einem , Vorsicht Zeckeen, Schild.

Hundehalter müssen aufpassen

Hunde- und Katzenbesitzer teilen diese Feststellung: Sie haben ihre aktuellen Zecken-Erfahrungen auf der WDR-Facebookseite gepostet: Luisa Stagni hat 27 Zecken im Fell ihrer Katze gezählt, Steffi Mergheim hat ihrem Hund 60 Zecken entfernt, und Anna Jakob hat sogar bei ihrem Kaninchen Zecken entdeckt.

Förster Achim Büscher aus dem ostwestfälischen Porta Westfalica hat zudem festgestellt, dass sich die Phase der Zecken-Gefahr zunehmend verlängert: Selbst bei Treibjagden im November bestehe noch die Gefahr, von einer Zecke gebissen zu werden.

Im Münsterland gilt ein erhöhtes Zeckenrisiko mittlerweile vor allem für die Kreise Borken und Steinfurt, aber auch für die Stadt Münster. Experten raten: Lange Kleidung, feste Schuhe und Insekten-Sprays helfen, nicht gestochen zu werden. Bei ersten Krankheitssymptomen, Rötungen oder Fieber sollte man sofort zum Arzt gehen.

Neue Art könnte sich ansiedeln

Im vergangenen Jahr ist eine sehr große neue Zeckenart aufgetaucht: die Hyalomma Zecke. Sie wurde auch in NRW gesichtet. Wissenschaftler befürchten, dass sie sich in Deutschland etabliert. Das wird sich in diesem Sommer zeigen.

Stand: 24.04.2019, 10:41