Senne ist offiziell Wolfsgebiet

Senne ist offiziell Wolfsgebiet

  • Wölfin seit Juli 2018 mehrmals gesichtet worden
  • Senne-Gebiet ist 922 Quadratkilometer groß
  • Zweites Wolfsgebiet in NRW
In Nordrhein-Westfalen ist offenbar der erste Wolf sesshaft geworden.

In Nordrhein-Westfalen ist offenbar der erste Wolf sesshaft geworden.

Eine Wölfin wurde seit Juli 2018 mehrmals in der Senne gesichtet. Deshalb hat die Landesregierung am Donnerstag (20.12.2018) ein gut 900 Quadratkilometer großes Gebiet in den Kreisen Lippe, Höxter, Paderborn, Gütersloh und der Stadt Bielefeld als Wolfsgebiet ausgewiesen.

Entschädigungen für Tierhalter

Die Maßnahme hat vor allem Vorteile für die Landwirtschaft. Schaf- und Ziegenhalter, sowie Betreiber von Wildgehegen erhalten Fördergelder für Maßnahmen des Herdenschutzes. Außerdem bekommen Halter Entschädigungen vom Land, falls die Wölfin Tiere reißt.

Kritik von Jägern und Bürgermeistern

Der Bürgermeister der lippischen Gemeinde Augustdorf, Andreas Wulf begrüßt, dass Schäfer leichter entschädigt werden können. Dennoch sei der Wolf problematisch, weil er Tiere angreife, die die Natur pflegen. Deshalb solle der Wolf auch bejagt werden, so der Bürgermeister der Nachbargemeinde Hövelhof, Michael Berens.

Britta Freifrau von Weichs, die Vorsitzende der Kreisjägerschaft Höxter, befürchtet zusätzliche Schäden durch Rotwild. Aus Angst vor einem Wolf würden die Tiere in großen Gruppen über Felder flüchten. Für die Schäden müssten dann Jagdpächter aufkommen, sie würden aber kein Geld vom Land bekommen, so die Jägerin.

Keine Gefahr für Menschen

1995 wurde in Ostdeutschland der erste Wolf, für Jahre später das erste Rudel nachgewiesen. Seitdem sei, so die Landesregierung, kein Angriff auf den Menschen belegt. Die ersten Wölfe in NRW wurden 2009 nachgewiesen.

Die Senne ist das zweite Wolfsgebiet in NRW. Anfang Oktober 2018 hatte die Landesregierung ein 958 Quadratkilometer großes Gebiet rund um Schermbeck ausgewiesen.

Wolfsgebiet: Dutzende tote Schafe in Hünxe 01:45 Min. Verfügbar bis 14.12.2019

Stand: 20.12.2018, 15:22