Projekt gegen Wohnungsnot in Iserlohn

ARCHIV - 21.08.2018, Berlin: Bau von Eigentumswohnungen im Stadtteil Prenzlauer Berg. Gute Wohnungen sind vielerorts knapp und teuer. Die Bundesregierung hat das Problem erkannt und eine «Wohnraumoffensive» ausgerufen.

Projekt gegen Wohnungsnot in Iserlohn

  • In Iserlohn fehlen mehr als 1.000 Wohnungen
  • Bebaut werden soll das Gelände einer früheren Fabrik
  • Geplant ist ein modernes Wohnquartier

Iserlohn sucht dringend Wohnungen für Senioren und Singles, sowie für größere Familien und Wohngemeinschaften. Nach einem Gutachten werden in Iserlohn bis 2030 mehr als 1.000 Wohnungen gebraucht. Zwei große Wohnprojekte sollen das ändern.

Auf dem 12.500 Quadratmeter großen Gelände einer ehemaligen Textilfabrik sollen mehr als 150 Wohnungen, ein Ärztehaus und eine Parkgarage entstehen. Gleich nebenan wird außerdem nach den Plänen eines Investors das fast 8.000 Quadratmeter große Grundstück eines ehemaligen Berufskollegs bebaut. Die Gebäude sollen später dann ein modernes Wohnquartier am Rande der Innenstadt bilden.

Die Neubaupläne will die Stadt in der nächsten Woche auf einer Informationsveranstaltung im Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn vorstellen.

Stand: 21.02.2020, 06:44