Begegnung mit Wisent: Radfahrerin stürzt

Begegnung mit Wisent: Radfahrerin stürzt 02:33 Min. Verfügbar bis 04.06.2020

Begegnung mit Wisent: Radfahrerin stürzt

  • Wisent-Bulle steht auf Waldweg
  • Radfahrerin stürzt am Rothaarsteig
  • Tier wollte sein Junges schützen

Das war eine schmerzhafte Begegnung: Bei einer Tour mit dem Mountainbike am Rothaarsteig bei Winterberg-Hoheleye steht plötzlich ein Wisent-Bulle auf dem Weg. Silke de Vos macht eine Vollbremsung und stürzt.

Fahrradfahrerin begegnet Wisent

Durch die Vollbremsung stüzte die Radfahrerin

Die Folge: Schürfwunden und Blutergüsse. Aber diese Begegnung hätte für die Schmallenbergerin noch schlimmer enden können: Wie sie später erfährt, hat sie sich in große Gefahr begeben.

Foto zeigt: Bulle droht

Nach dem Sturz macht Silke de Vos mit ihrem lädierten Handy ein paar Fotos von dem Wisent. In der Nähe steht dessen Sohn. Den will der Bulle offenbar beschützen, erfährt die Radfahrerin später von der Wissenschaftlichen Koordinatorin des Wisent-Artenschutzprojektes.

Fahrradfahrerin begegnet Wisent

Der Wisent-Bulle droht: "Komm nicht näher!"

Die erklärte Silke de Vos nach eigener Aussage, dass sie sich durch die Fotos in Gefahr gebracht hat. Auf einem der Bilder klare Warnungen des Wisent-Bullen zu erkennen. Er signalisiere sinngemäß: "Komm nicht näher, sonst komm ich!"

Silke de Vos schlägt vor, Hinweisschilder aufzustellen. Der Lokalzeit Südwestfalen sagte sie am Montag (27.05.2019), solche Schilder könnten dazu beitragen, dass Spaziergänger und Radfahrer vorsichtiger sind.

Tipps für Wisent-Begegnungen

Fahrradfahrerin begegnet Wisent

Der Bulle wollte offenbar seinen Sohn beschützen

Ein Sprecher des Trägervereins des Wisentprojektes sagte, man habe bereits ausreichend über das richtige Verhalten bei der Begegnung mit Wisenten aufgeklärt.

Die Tipps lauten: Auf den vorgesehenen Wegen bleiben, Abstand zu den Tieren halten, sich vorausschauend verhalten und das Tempo so anpassen, dass man jederzeit reagieren kann.

Stand: 28.05.2019, 07:15