(Noch) kein Ende der Staus in Winterberg

Stau auf der Straße, Mann und Frau gehen am Rand

(Noch) kein Ende der Staus in Winterberg

Das neue Verkehrsleitsystem in Winterberg hat am Wochenende (17./18.02.2018) nicht gut funktioniert. Besonders viele Leute waren unterwegs zur Wintersportarena - und standen im Stau.

Damit sollte es zu Beginn der niederländischen Krokusferien eigentlich ein Ende haben. Verkehrshinweise in den sozialen Medien und im Radio sowie Hinweisschilder rund um Winterberg sollten Staus verhindern. Stattdessen ging es auf den Straßen zum Teil chaotisch zu.

Astenexpress brachte etwas Entlastung

Bereits am Samstagmorgen entstanden kilometerlange Staus. Auf den Großraumparkplätzen an der Bobbahn ging schon mittags nichts mehr.

Wintersportler mit Snowboards und Skiern fahren neben Schneekanonen eine Piste herunter.

Andrang zu den Krokusferien

Nur der Astenexpress, die neue Sonderbuslinie, die Gäste direkt vom Bahnhof in die Skigebiete bringt, brachte etwas Entlastung. Als der Rückreiseverkehr einsetzte, standen allerdings auch die Busse im Stau.

Ein neues elektronisches Verkehrsleitsystem aus Österreich kann erst in der nächsten Saison installiert werden.

Stand: 19.02.2018, 12:42