Schneesaison in Winterberg gestartet

Eine Schneekanone pustet Schnee auf eine Piste, daneben steht ein rotes Pistenfahrzeug

Schneesaison in Winterberg gestartet

  • Rund 40 Lifte laut Wintersport-Arena in Betrieb
  • Maximale Schneehöhe bei 40 Zentimeter
  • Liftbetreiber haben fünf Millionen Euro investiert

Im Sauerland haben am Wochenende (09./10.12.2017) fast 40 Skilifte für Wintersportler ihren Betrieb aufgenommen. Bereits am Freitag waren sieben Lifte geöffnet. Laut Wintersport-Arena Sauerland liegen rund um Winterberg bis zu 40 Zentimeter Schnee. Bis in die Täler hat es geschneit, zudem haben die Liftbetreiber wieder die Schneekanonen angeworfen. In Bereich Bad Berleburg sind bereits zwei Loipen für Langläufer präpariert worden.

Schnee im Westen: Ski und Rodel gut

WDR 2 | 09.12.2017 | 02:16 Min.

Download

In der gesamten Wintersport-Arena haben die Liftbetreiber in dieser Saison fünf Millionen Euro investiert, hauptsächlich in neue Schneekanonen, Transportbänder und Pistenwalzen. Gute Bedingungen auf der Piste sind das eine. Winterberg will aber auch dafür sorgen, dass die Besucher stressfrei an- und abreisen können.

Neues Verkehrskonzept gegen Staus

An einem schönen Winterwochende drängen bis zu 10.000 Autos in die Skigebiete, schätzt Tourismus-Chef Michael Beckmann, und das innerhalb weniger Stunden. Ein neues Verkehrskonzept soll die Staus verkürzen und dafür sorgen, dass die Skitouristen schneller einen Parkplatz finden. Für Ende 2018 ist ein neues digitales Parkplatzleitsystem geplant.

Über den WDR-Verkehrsfunk und Social Media werden Autofahrer künftig vor Staus gewarnt und umgeleitet - auch in andere Skigebiete. Skibusse werden Gäste von den Hotels und vom Bahnhof abholen. In Zukunft will man auch die Angebote für Bahnreisende verbessern. Die Bahn prüft das derzeit.

Verschneites Winterberg wartet auf Gästeansturm

Von Horst-Joachim Kupka

Knapp 25 Zentimeter Neuschnee und Minusgrade hat es in Winterberg gegeben. Einige nutzten dies zu einem Ausflug. Ein größerer Ansturm blieb indes aus.

Ein Mann zieht einen Schlitten, auf dem ein Kind sitzt, daneben steht eine Frau

Ab auf die Rodelbahn! Auf der Winterberger Kappe genossen vor allem Familien das traumhafte Winterwetter am Wochenende (02./03.12.2017).

Ab auf die Rodelbahn! Auf der Winterberger Kappe genossen vor allem Familien das traumhafte Winterwetter am Wochenende (02./03.12.2017).

Offiziell wurde noch kein Liftbetrieb angeboten. Nur ein kleiner Schlepplift lief einige Stunden.

Die Liftbetreiber nutzten Minustemperaturen und Neuschnee, um eine möglichst dicke kombinierte Kunst- und Naturschneeschicht zu schaffen.

Die Schneekanonen liefen auf Hochtouren: An den kommenden Wochenenden und den Weihnachtsfeiertagen sollen beste Bedingungen herrschen.

Schnee und Sonne in Kombination sorgten in den Höhen für wundervolle Panorama-Anblicke, wie hier am Rothaarrücken.

Die Seele baumeln lassen in ruhiger Schneelandschaft: Abendstimmung bei Altastenberg.

Altastenberg ist das mit 800 Metern am höchsten gelegene Dorf in Nordrhein-Westfalen.

Stand: 10.12.2017, 14:16