Kreis Gütersloh: Wilderei mit Drahtschlinge?

Seitlich an einem dünnen Baum ist eine Drahtschlinge befestigt

Kreis Gütersloh: Wilderei mit Drahtschlinge?

  • Polizei sucht mögliche Wilderer
  • Drahtschlingen hängen in einem Meter Höhe
  • Mindestens ein Reh verendet

Die Polizei sucht derzeit mögliche Wilderer. Sie hatten in einem kleinen Waldstück in Gütersloh Schlingen aufgehängt - mindestens ein Reh ist so getötet worden.

Täter kannten sich aus

Reh auf Weide

Ein Jäger hatte das tote Tier entdeckt - es war in einer von vier Drahtschlingen verendet, die in einem Meter Höhe an Bäumen angebracht waren. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter sich mit der Tierwelt und der Jägerei auskennen - denn die Schlingen waren genau dort angebracht, wo Rehe oft entlang gehen.

Schlingen auch gefährlich für Kinder

Die scharfen Schlingendrähte hätten laut Polizei auch Menschen oder andere Tiere verletzen können - der Fundort der Fallen lag nicht weit von einer Straße entfernt, an der auch Spaziergänger mit Hunden unterwegs sind. Die Polizei ermittelt wegen Wilderei und Tierquälerei.

Stand: 26.08.2019, 12:07