Experte aus Münster bestimmt das Alter von Flüchtlingen

Jugendliche von hinten in einem Klassenraum

Experte aus Münster bestimmt das Alter von Flüchtlingen

  • Minderjährige Flüchtlinge erhalten mehr Hilfen
  • Röntgenaufnahmen helfen bei der Altersbestimmung
  • Flächendeckende Anwendung ist umstritten

Minderjährige Flüchtlinge erhalten mehr Hilfen und Unterstützung als volljährige - oft werden sie in Wohngruppen oder Gastfamilien untergebracht. Doch was ist mit Flüchtlingen, die keine Papiere haben? Wie kann man herausfinden, ob sie noch minderjährig sind? 

Größe und Bartwuchs geben Hinweise

Die Erstaufaufnahme-Einrichtung der Bezirksregierung Münster ist die erste Anlaufstelle für die Flüchtlinge. Dort versuchen die Mitarbeiter zunächst, im persönlichen Gespräch das Alter herauszufinden. Auch körperliche Merkmale wie die Größe oder der Bartwuchs können Hinweise geben. Doch nicht immer reichen diese Informationen aus.

Röntgenaufnahmen helfen bei der Bestimmung

Prof. Andreas Schmeling erklärt eine Röntgenaufnahme

Prof. Andreas Schmeling bestimmt das Alter von Menschen durch Röntgenaufnahmen

Dann kommt Rechtsmediziner Prof. Andreas Schmeling aus Münster zum Einsatz. Er ist deutschlandweit einer der wenigen Experten, die das Alter von Menschen medizinisch bestimmen können. Mithilfe von Röntgenaufnahmen der Hände, der Weisheitszähne und der Schlüsselbeine kann er sicher sagen, ob ein Mensch bereits 18 ist oder nicht. Im vergangenen Jahr hat er allein in Münster in sechs Verfahren zur Altersbestimmungen von Flüchtlingen geholfen.

Methode hat auch Kritiker

Nahaufnahme einer Handvermessung

Auch eine Handvermessung hilft bei der Altersbestimmung

Unumstritten ist die Methode nicht: Kritiker sagen, das medizinische Verfahren berühre die Menschenwürde. Und: Letztlich sei vor allem wichtig, dass ein minderjähriger Flüchtling alle Hilfen bekomme, die möglich seien. Eine Altersbestimmung auf den Tag genau sei sowieso nicht möglich. Und wer entscheide dann, welcher junge Mensch Hilfe bekomme - und wer nicht?

Politik diskutiert flächendeckende Einführung

Unions-Politiker hatten auf Bundesebene im Januar 2018 einen flächendeckenden Alterstest für Füchtlinge gefordert. Die Ärztekammer lehnt das ab.

Stand: 05.02.2018, 10:04