Widerstand gegen Impfgegner im Münsterland wächst

Impfbefürworter demonstrieren in Ibbenbüren Lokalzeit Münsterland 13.01.2022 02:37 Min. Verfügbar bis 13.01.2023 WDR Von Andrea Walter

Widerstand gegen Impfgegner im Münsterland wächst

Am Donnerstag haben im Münsterland unter anderem in Ibbenbüren wieder Impfgegner und Corona-Skeptiker demonstriert. Doch auch die Gruppe der Gegendemonstranten wird größer und lauter.

"Impfen statt schimpfen" lautet das Motto - bundesweit nutzen es die Befürworter des Impfens und der Corona-Maßnahmen für ihre Gegendemos. Sie wollen den Impfpflichtgegnern und den Kritikern der Corona-Maßnahmen nicht das Feld überlassen.

Eine große Menschengruppe mit Masken und Plakaten.

In Ibbenbüren haben die Impfbefürworter demonstriert

In Ibbenbüren hat sich diese Gruppe gerade erst gegründet, vernetzt sind sie über WhatsApp. Die Gruppe ist bunt gemischt, quer durch die Bevölkerung. Alle freuen sich, dass sie in so kurzer Zeit eine Gegenbewegung zu den Impfgegnern und -skeptikern auf die Beine gestellt haben.

Angst vor radikalen Impfgegnern

Menschen mit Maske die mit Plakaten demonstrieren gegen Impfgegner.

Noch scheinen die Gegendemonstranten vielerorts in der Minderheit

Münster, Ahlen oder Greven: Impfgegner demonstrieren im Münsterland mit ihren sogenannten Spaziergängen. Auch in Münster gehen regelmäßig Gegendemonstranten auf die Straße.

Noch scheinen sie in der Minderheit. Doch warum ist das so? "Es traut sich keiner, sein Gesicht zu zeigen, weil er Angst vor Repressalien hat", meint einer der Organisatoren aus Ibbenbüren. Um nicht ins Visier radikaler Impfgegner zu geraten, will er anonym bleiben.

Impfbefürworter demonstrieren in Ibbenbüren

WDR Studios NRW 14.01.2022 00:43 Min. Verfügbar bis 21.01.2022 WDR Online


Gegenbewegung wächst

Plakat mit der Schrift Impfen statt Schimpfen.

Die Gruppe in Ibbenbüren will noch mehr Menschen mobilisieren

Er und seine Mitstreiter hoffen auf mehr Unterstützung der demokratischen Parteien, damit sich mehr Menschen für die Demokratie auf die Straße trauen.

Norbert Kersting

Kersting glaubt, dass die Gegendemos bald größer werden

Politikwissenschaftler Norbert Kersting von der Universität Münster sieht auf Seiten der Gegendemonstranten ein großes Wachstumspotenzial: "Das ist eine so große Gruppe, die bislang aber noch nicht für solche Demonstrationen mobilisierbar war." Die nächsten Wochen werden zeigen, ob sich wirklich mehr Menschen auf die Straße trauen.

Am Donnerstagabend sind es in Ibbenbüren weit mehr als die angemeldeten 100 Teilnehmer. 350 Menschen konnten die Organisatoren mobilisieren - bei den Impfgegnern waren es 400.

Impfbefürworter und -Gegner demonstrieren

WDR Studios NRW 14.01.2022 01:00 Min. Verfügbar bis 21.01.2022 WDR Online


Stand: 14.01.2022, 06:32